Mittwoch, 24. Dezember 2014

Weihnachten in fünf Akten ✍

„Es gibt keine Garantie, dass es besser wird“
(Mats Hummels, Borussia Dortmund)
"Wenn ich Fleisch sehe, geht's mir gut!"
(Mein Bruder über Essen; rechts, wie man sieht)
Eine kleine Weihnachtsgeschichte. I. Akt. Nach einer kurzen Kleiderschrank-Sondierung daheim, standen zwei neue Hosen auf meiner Pflicht-Agenda, also steuerten wir den ersten H&M um die Ecke an. Zwei annehmbare Hosen sollten sich schnell finden lassen, Problem: eine gab es nur noch in 100-facher Ausführung in 152 bzw. 164; suboptimal, als mich nur eine 158 schick aussehen lässt. Kein Problem, dachte ich dennoch, und ließ die Kassendame direkt im nächsten H&M anrufen - auch dort vergebens. Ein Tag später. Es ging in die Modestadt, entlang der Kö zum Jan-Wellem-Platz und Klingellingelling, genau noch die eine gewünschte Jeans in meiner Größe, ergo: das läuft bei mir.

II. Akt. Der Abend vor Heiligabend. Wie in den letzten zwei Jahren hat sich meine deutsche Lieblings-Rockcoverband Pfund in der Kneipe um die Ecke angesagt. Wir sind zu zwölft auf's Konzert, und als ich leicht in Gedanken versunken schien, durchkreuzte eine brachiale Handschranke meinen Weg - "Perso, bitte!", "kann er das ernst meinen? Offensichtlich kann er"; er schaut drauf, schaut verlegen weg, schaut nochmal, sagt nichts. Er muss gedacht haben: 'Doof war ich ja schon immer, aber so selten doof seit gestern nicht'. Fun fact: just vor mir passierte eine 15-jährige die Security. Manche Dinge ändern sich eben nie. Highlight des Abends: Trotz Nirvana, Kings of Leon, The Killers oder U2, ganz klar Spin Doctors Two Princes! Side fact: die beiden schnellsten deutschen Marathonläuferinnen, Anna und Lisa Hahner, mögen und kennen Pfund ebenso wie ich aus'm Rheinhessen, da ich sie bereits als junger Student auf der Mainzer Johannisnacht hören durfte - "Nachtigall, ick hör dir trapsen".

Von und für Marie-Claire Alice
III. Akt. Der Morgen vor dem Weihnachtsmann. Bereits in meiner edelsten Laufklamotte eingepackt... 
Wenn ich schon
kein Sonnenschein bin,
dann wenigstens
ein kleiner Schelm ッ
"Bringst du bitte auf dem Weg die vorbestellten Weißbrote mit!", hallt es mir zur Tür raus nach. Ezepze, wollte ich meinen, doch nicht mit den sechs Meisterinnen hinter der Bäckertheke. "Weißt du wo die 19 ist?" "Nö" (5 Min später) "Weißt du vielleicht wo die 19 ist?" "oO. Keine Ahnung. Mein Problem? ..." (10 Min später). Es ist ja nicht so, dass man bei 100 Vorbestellungen die sensationelle und ideenreiche Erkenntnis haben könnte, chronologisch von 1 bis 100 zu sortieren, nein, denn was das ganze Jahr über schon nicht funktioniert, brauch auch an Weihnachten nicht zu funktionieren, also authentisch, wie die Damen sind, wird im Tannenbaum-Prinzip einfach dort abgelegt, wo gerade Platz ist. Thumbs down.

IV. Akt. Kürzlich traf ich mal wieder den Postboten auf dem Rückweg meiner kleinen 20km-Laufrunde, kurzer Austausch über Altes und Neues, ehe ich mich ein letztes Mal in 2014 verabschiedete, als ich zu erklären wusste, dass meine Trainingspause bereits vor Neujahr kommen wird. "Das glaubst du dir doch selbst nicht - ich weiß doch, dass du do täglich deine Runde drehen wirst". Er sollte Recht behalten. So bleibt auch an diesen Weihnachten alles beim Alten: Laufen, laufen und noch mehr laufen - ihr kennt das ja! Thumbs up.

V. Akt. Hab' zwei wundertolle Briefe von kreativen Bloggerinnen bekommen und es rechtzeitig geschafft wenigstens mit zwei Karten - natürlich mit ganz viel Liebe! - zu antworten. Auch mein Bruder bekommt seine dämlichen Tupperdosen, sehr liebevoll eingepackt - wie man auf dem Bild rechts sieht-, versteht sich! Bei meinem Besuch der Landeshauptstadt hatte ich für das kommende Schrottwichteln noch einen günstigen Mickey Maus-Adventskalender abgegriffen, da ich selbst keinen Schrott besitze (Wieso sollte ich auch?), wollte ich das unnützlichste und damit schrottafinste Present ins Rennen schicken, und was passt am 24.12. besser als ein Adventskalender? Weil 10 Cent etwas bescheiden anmuten, hab ich, großzügig wie ich bin, noch ein altes BVB-Trikot draufgepackt, wenn das ne die Krone der Unbrauchbarkeit derzeit ist, dann kommt heute der Osterhase...
Die gute Emaschi hat sogar meiner
großen Liebe "lila" bedacht. Lovely.

Kommentare:

  1. Das klingt auch sehr weise! Aber da den Rest des Jahres ja auch das selbe tue, will ich es gerade in der einen Woche nicht versauen. Und es hat geklappt :)
    Was aber wirklich nicht einfach war.

    Aber frohe Weihnachten noch! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ob Osterhase oder Weihnachtsmann, hauptsache man übersteht's. Oder vielleicht ist das nur mein Motto. Danke, dass du die Karte fotografierst und veröffentlicht hast. Aber bitte verzeih, was genau meintest du mit deinem letzten Kommentar?

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  3. Zur Weihnachtszeit hatte ich doch mit Sicherheit kein Bedrüfnis, jemanden zu un-followen. Dich schon gleich gar nicht. Irgendwie verstehe ich auch gar nicht, was mit aktueller Liste gemeint ist!?
    Jetzt stehe ich auf dem Schlacuh. Also absichtlich habe ich nichts gedrückt, nur EInträge verfasst.
    Werde es neu probieren, weiß weiß, was da passiert ist. (Offen gestanden, ich glaube, dass ist schon bei anderen Bloggern passiert - einen Tag hatte ich die Nachrichten noch im Feed, und irgendwann nicht mehr.) O_O

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  4. Du hast mir gegenüber nichts falsch gemacht. Im Gegenteil: Danke, dass du mir Bescheid geschrieben hast. Mir wäre dies wohl erst wieder viel später aufgefallen.
    Es tut mir leid, dass du einen schlechten Tag hattest. Vielleicht kannst du dich die letzten Stunden etwas davon erholen.

    Sei dir sicher, dass ich dir nicht un-followen würde, ohne zu erwähnen, warum. Bisher wäre mir aber kein Grund aufgefallen, von daher...

    Ich sende dir Kraft!
    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  5. Also von weiß auf pink ist schon ein Unterschied ;) Bei ist allerspätestens, wenn die Ikeawerbung mit den Christbäumen wieder läuft, Schluss mit der Weihnachtszeit. Aber wirklich allerspätestens dann! :b

    Sehr amüsant geschriebener Text ;) Und hast du dann dem BVB auch abgesagt durch die Trikotweggabel oder stehst du immer noch hinter dem (von mir aus gesehen) "falschen" Verein? ;D

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bayern - Die sind ja noch schlimmer! Nein, mein Herz schlägt für blau-weiß, meine Heimatstadt ;)

      Löschen
    2. Yo, Asiaten können recht introvertiert sein bzw. ich glaube sogar, dass die meisten es sind.Aber der Großteil, de hier geboren und aufgewachsen ist, ist viel weltoffener und ja, es liegt definitiv auch am Pott, dass z.B. ich Seher extrovertiert bin ;)

      Und Rheinland und Ruhrgebiet ist ja eh immer so eine Sache... Ihr Düsseldorfer unterschätzt uns gerne und wir ziehen gerne über eure Düsseldorfer'sche "Hochnäsigkeit" her, aber am Ende des Tages sind das auch nur gut gemeinte Witze zum Aufziehen und alle haben sich doch gern ;)

      Bzgl. der tiefgründigen Gespräche: ich quatsche viel mit anderen Bloggern und habe einige auch schon außerhalb des WWWs treffen können, aber die richtig wichtigen Gespräche führe ich doch eher mit meinen offline-Freunden (Familie eher so semi) :)

      Ich wünsche dir alles Gute und einen gelungenen Rutsch ins neue Jahr! Wir lesen uns dann 2015 wieder ;)

      Liebst, ina

      Visit me at Petite Saigon

      Löschen
  6. danke für deinen Kommentar, den Riegel gibt es bei Aldi Süd!

    LG, Anna
    www.anna-silver.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Musste bei einigen deiner Worte richtig schmunzeln, haha. Ich schließe mich ein paar der anderen Kommentare an: Osterhase, oder Weihnachtsmann (im Fall Bayern: Christkind) es spielt keine Rolle!

    Danke für deine vielen netten Worte mal wieder. Freue mich, wie gesagt immer über themenbezogene Beiträge unter meinen Posts am meisten! Bei uns hat es heute einen richtigen Schneesturm gegeben und da erschien mir der Schnee doch nicht mehr nur schön und magisch, sondern eher nervig und ein wenig übertreiben. Da hat es schon beinahe einen Vorteil, dass ich keinen Sport machen darf, haha. Auch wenn ich schon ein wenig darunter leide, wenn ich höre, wie viel du laufen gehst.

    Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Haha :D Ich habe die nie gesammelt. Die haben sich eher angesammelt weil ich damals immer zu faul war um sie in den Müll zu werfen...
    Liebe Grüße, Anna :)

    AntwortenLöschen
  9. Hey :)
    Jetzt habe ich es endlich auch mal geschafft etwas von deinem Blog zu lesen und irgendwie mag ich deinen Schreibstil :D ich hoffe du hattest ein schônes Weihnachtsfest und ich wünsche dir einen ganz tollen Start ins neue Jahr! Danke auch für dein Kommentar! Und du hast recht, diese Frage im letzten Satz ist und bleibt interessant auch wenn ich meine Antwort wohl noch eine ganze Weile suchen muss..
    Alles Liebe,
    Deine Lee ❤️

    AntwortenLöschen
  10. Ja Leggings sind halt ein Mädchending, wobei ich einige Männer kenne, die welche tragen, die beschränken sich allerdings auf schwarz, bzw. Allerhöchstens schwarz-weiß. Aber zum Laufen kannst du doch welche tragen !

    AntwortenLöschen
  11. Ja kann ich verstehen, die sind teilweise schon echt teuer. Ich würde an deiner Stelle mal in der Stadt bei intersport gucken oder decathlon falls ihr das habt. Die Preise dürften sich da allerdings auch so um die 20 aufwärts drehen.

    AntwortenLöschen
  12. Ich aber nicht. Ich mache ja gerade ein Vorstudium in Kunst und hätte mich also auf ein Studium im kreativen Bereich (egal welcher) bewerben können. Allerdings ist im künstlerischen Bereich alles generell ziemlich unsicher, nicht, wie wenn man ein Medizin- oder Lehramtsstudium absolviert hat. Zudem möchte ich einfach direkt erleben, wie der Alltag in einem Unternehmen aussieht, wer mit wem zu tun hat und wer welche Aufgaben macht. Nochdazu bin ich bei einem meiner Meinung nach ziemlich gutem Unternehmen gelandet (Werbung für z.B. Coca Cola, Milka, Nivea, Dolce & Gabbana, Toblerone und und und). Ich finde es ehrlich gesagt ein bisschen schwachsinnig, dass du so über eine Ausbildung urteilst, obwohl du gar keine Hintergrundinformationen hast (du weiß nicht welcher Beruf, welche Firma, was genau...).

    Ja und zu Reli mündlich im Abi: Da finde ich es ebenfalls schwachsinnig, dass du es scheinbar als leicht abstempelst. Das Fach wird oft genau so als ein einfaches und lächerliches Fach abgetan wie Kunst. Beides ist meiner Meinung nach nicht so. Religion in der Oberstufe ist alles andere als Kinderkram, da es nicht nur um Religionen, sondern auch um viele Theorien und komplizierte Zusammenhänge geht. Für die mündliche Prüfung konnte ich aus meinen Fächern zwischen Mathe und Reli wählen. Mathe habe ich schriftlich gewählt, da ich darin schon immer ziemlich gut war. Blieb also nur noch Reli mündlich übrig. Daran ist überhaupt nichts verwerfliches und "einfach mal mitnehmen"-mäßiges.

    Guten Rutsch

    AntwortenLöschen
  13. Oh man, das mit dem Perso kommt mir aber bekannt vor. Bei Schnaps und so kann ich es ja verstehen, ich bin ja erst 20. Aber als ich neulich für Mischbier (seh ich echt aus wie 15?) meinen Perso zeigen musste und meine Freundin mich auch noch ewig deswegen auslachte, hat das meine Laune doch dezent runtergezogen.
    Jaa, da hast du wohl Recht. Also als Laufschuhe würde ich die Nikes nicht unbedingt nehmen. Da hab ich andere. Aber so für die Arbeit sind die eigentlich ganz bequem.

    Wünsche dir noch ein schönes Rest-Jahr (:

    AntwortenLöschen
  14. Die Zahl ist einfach die Zauberstabnummer im Laden, irgendwie muss sich Mr.Ollivander ja auch zurecht finden :D
    Er hat sich auch rießig gefreut, dazu gabs noch eins der ersten Zelda Gamyboy Spiele und Mario World dazu.SO langsam haben wir echt alles :D
    Dann wünsch ich dir nen entspannten Rutsch :)
    Lg

    AntwortenLöschen
  15. Naja ob Ausbildung oder Studium das richtige ist wird wohl jeder für sich selbst am besten wissen. :)
    Aus den Gründen, die ich schon genannt habe, habe ich mich dann für eine Ausbildung entschieden. Ich finde nicht, dass ein Studium grundsätzlich schlecht ist, allerdings habe ich das Gefühl, dass es gerade im künstlerischen Bereich in einem Betrieb mit Chance auf Übernahme deutlich sicherer ist als bei einem Studium. Zumahl man sich in seinem späteren Arbeitsplatz dann schon auskennt. Zudem höre ich von immer mehr Leuten die einfach irgendein Studium beginnen, weil sie nach dem Abi nicht wissen, was sie tun sollen. Ob das so klug ist weiß ich nicht. Wenn man aber ein Ziel hat kann ein Studium schon was bringen! ;)
    Ich glaube nicht, dass die Entscheidung für ein Studium von dir so falsch war - und selbst wenn, aus Fehlern lernt man! Die Zeit kann man nicht zurück drehen und wie du siehst geht das Leben trotzdem weiter. :)

    Naja, da ich Mathe vorher noch nie mündlich hatte (also z.B. keine Prüfungssimulationen usw.) war mir schriftlich da einfach sicherer, das war wie die normalen Klausuren vorher eben auch. Außerdem geht's mir in Mathe eher so, dass ich die meisten Sachen begreife, aber sie nicht so super erklären kann.
    In Reli hingegen war das Reden an sich deutlich leichter, da man nicht über irgendwelche komplizierten Formeln mit xyz reden musste, sondern "nur normale Sätze" sagen musste. :D

    AntwortenLöschen
  16. Hey,

    danke für die Kommentare, ich werd mich knapp halten, aber jaaah, unterhaltsam ist so eine Klinik schon, die Leute ab und zu... schon spannend. Die Zimmernachbarin, die alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist angräbt, der irre Wissenschaftler, der Typ mit der Messias-Psychose... vielleicht kommt ja dann irgendwann noch ein Buch a la Einer flog übers Kuckucksnest von mir ;)

    Wenn ich deinen Post so lese, dann war Weihnachten doch ganz gut bei dir. Das freut mich.

    Ja, klar, keine Ahnung. Ich war ja auch nur ne Woche da, da können sie ja keine gesichterte Diagnose stellen und sie haben einfach die vom letzten Klinikaufenthalt draufgeschrieben und das ist eben Boderline. Ein bisschen rege ich mich drüber auf, aber soooo schlimm ist das nicht, es ändert ja an mir nichts, weißt du? Wobei ich mir grad wünsche, dass sie mir sagen ich sei wahnhaft, denn das hieße, dass alles (Trauma und so) nicht wirklich passiert ist... das fände ich grad irgendwie gut. Naja.

    Hab ein schönes Silvester und nen guten Start ins Neue!
    i like you too =)

    lg, Liv

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin noch nicht weg, will ich nur anmerken. Dein Kommentar klingt, als wär ich für ewig verschwunden :D

    Du kannst doch einen Mickey Maus Kalender nicht als Schrott bezeichnen? :O :(


    Wünsch dir einen Guten Start ins neue Jahr :)

    AntwortenLöschen
  18. Hey ❤️
    Danke für deinen Kommentar! Das mit dem Apfel ist ein sehr guter Vergleich! Finde ich! Und das Zitat passt zu mir wie die Faust auf's auge! Ich liebe Kaffee einfach so sehr und da ich eher selten glück habe, gibt's halt öfter kaffee ❤️ Achso Frohes neues Jahr wünsche ich dir!
    Alles Liebe,
    Deine Lee ❤️

    AntwortenLöschen
  19. Hey, meine Schoki :)
    Du warst ja ein niedliches Kind^^ So herzallerliebst.
    Danke für deinen ganzen Kommentare :) ♥

    Ich mag Aspartam einfach nicht, aber das ist jedem selbst überlassen ;)
    Und ich fühle mich manchmal schon etwas sozial ausgeschlossen, wenn ich in Gesellschaft nichts esse.. Aber naja, auch hier ist es Ansichtssache. (:

    Das mit dem Kommentieren & Antworten kenne ich nur zu gut^^ Ich komm meistens kaum nach, manchmal überkommt mich auch die Faulheit :p

    So und jetzt wünsche ich dir noch einen schönen ersten Jahrestag, mein Schokilein :D ♥
    Lg, Karma

    AntwortenLöschen