Dienstag, 18. November 2014

Rien que la beauté

"Auch wenn ich ein paar Kilo zu viel habe: 
Zufriedenheit fängt im Kopf an. 
Wenn wir uns selbst mögen, sind wir am schönsten."
(Carina Behrens, in: myself 12.2014, S. 102)
 
Le rubrique culturelle allemand est mort, vive le rubrique culturelle allemand („Das deutsche Feuilleton ist tot, es lebe das deutsche Feuilleton“). "Beauté sert a la femme", würde der bescheidene Franzose sagen und damit zugleich bekennen, dass wir uns heute thematisch ganz der Schönheit widmen, als darauf sowohl die aktuelle Ausgabe des myself Magazins, wie auch die WamS - "mit einem Heft der Schönheit" - rekurrierten. Zunächst eine kleine Auswahl wissenschaftlicher Bonmot's, deren Validität und Bestätigung ich ihnen durchaus nicht absprechen würde. 
  • "In den Industrieländern liegt das attraktivste Gewicht etwas unter dem Durchschnitt..." und ein kleiner Nachsatz folgte: "...wobei die Frauen hier meist im Durchschnitt etwas schwerer sind, als für ihre Gesundheit ideal wäre." (sagt der Wissenschaftler Lars Penke, in WamS, S. 15f)
    •  "In Industrieländern scheinen Frauen gar Männer zu bevorzugen, die femininer als der Durchschnitt wirken". (Das wiederum kann ich aber nicht bestätigen!)
     
  •  "Männer werden attraktiv durch die Kleidungsstücke, die sie tragen. Frauen durch die, die sie nicht anhaben". (Das ist auf sicher konsensfähig, ebenso die mögliche Kausalität, dass die Forscher Schönheit im Zusammenhang mit Männern nicht eindeutig erklären können, sozus. ein mismatch
©myself Magazin, aus 12.2014
Betrachten wir den Kontext mal etwas kulturphilosophischer. Das myself Magazin stellt fest: "Oh, wie schön ist Polen" und reiht sich damit nach zehnjähriger Sondierung endlich auch in meinen Hypothesen-Katalog ein. Das polnische Model Kasia Smutniak begründet - im Übrigen absolut zu Recht!-, dieses empirische Urteil mit der Natürlichkeit der Polinnen, als sie erklärt: "Wir versuchen nicht mit viel Make-Up erwachsen zu werden". Mancherorts sagt man hierzulande gebe es sogar Frauen, die regelmäßig ein Sonnenstudio aufsuchten und glaubten damit ewige Jugend und Schönheit für sich zu erobern - Autsch! Der in Düsseldorf gut bekannte Heinrich Heine schrieb einmal:
  • "Was sind alle Calderonischen Sterne der Erde und Blumen des Himmels gegen diese Holden, die ich ebenfalls, auf gut Calderonisch, Engel der Erde benamse, weil ich die Engel selbst Polinnen des Himmels nenne! Ja, mein Lieber, wer in ihre Gazellenaugen blickt, glaubt an den Himmel" (in Reisebilder – Kap. 129; dem ist nichts hinzuzufügen)
Zwei letzte Bonmot's möchte ich doch gerne noch in die Diskussion werfen, und zwar sagte der peruanische Top-Fotograf Mario Testino einmal: "Wenn man nicht sein kann, wer man ist, kommt das auf eine düstere Art zum Vorschein." (sozus. als Negation sehr treffend). Das letzte Wort sei dem tschechischen Schriftsteller Franz Kafka gegönnt: "Jeder der sich die Fähigkeit erhält, schönes zu erkennen, wird nie alt werden". In diesem Sinne, Freunde der Nacht, anbei noch meine visuellen Top5-Assoziationen mit dem Begriff der Schönheit. 
©moustachemagazine.com
#Film-Meisterwerk: #American Beauty
#Astrid Alauda würde sagen:
"Dein Körper ist ein Tempel, aber nur
wenn du ihn wie einen behandelst.
"
©Hahner-Zwilling, #innere Schönheit
#Lisa oder Anna Hahner (who know's?)
ist auf sicher kein Subjekt der Begierde,
dünn sein ist von Außen betrachtet nicht
attraktiv, aber für mich ist es eine noch
größere Versuchung als Schokolade, sie
"schmeckt" so unschlagbar gut und ich würd'
sie nie wieder eintauschen wollen.. oder:
"Each gram less is a better quality of life!"
(exklusive krankhaftes Untergewicht!)
©"Ma...", #Fluch und Segen, aber wie für
jeden im Leben ist die Komödie (Segen, Liebe) nur
temporär und alles Leben endet in der Tragödie
(Tod, Verlust), #meine letzte² Freundin, #nie mehr
bin ich einer "schöneren" Frau begegnet, und es
war mir vom ersten Tag allen Endes an bewusst..
©movepins.com #wenn mir jmd. einen völlig unrealistischen
Wunsch erfüllen wollte, er dürfte mich einen Tag lang in
Ryan Gosling schlüpfen lassen - hach, wie wär das 'schön'!
©WamS, vom 16.11.2014

Kommentare:

  1. Eigentlich ist das Lied auf YouTube abspielbar, nur genau die konnte man nicht so als Video einfügen. -.-
    Ich denke auch nicht, dass die ES direkt verknüpft ist mit der Beziehungsfähigkeit - aber es gibt ja auch nicht DIE ES. Ich denke, bei mir greift eine Beziehung durchaus Aspekte auf, die bei mir in irgendeiner Weise mit der ES zu tun hatten/haben. Schwieriges Thema glaub ich, weil sowohl Beziehung als auch ES sehr tief in einem wirken..

    Ach... das ewige Thema Schönheit, spielt doch immer wieder eine Rolle. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar. ;-)
    Mir ist schon klar, dass ich auch beim Fitness mich einfach beraten lassen könnte, möchte ich aber nicht, da hier ja niemand von meinen Ess Problemen weiß und ich möchte, das das so bleibt. Ich werde jetzt einfach mal so weiter machen und versuchen so gut und viel es geht zu essen, damit ich noch ein paar Muckis aufbauen kann.Im Prinzip ist es ja erstmal wichtig ausreichend zu essen (wobei sich mir die Frage stellt, was das bedeutet?!). Mh, und vielleicht mache ich mich da sehr verrückt, nur habe ich solch eine Angst zuviel Kohlenhydrate zu essen, dass ich versuche davon so wenig wie möglich zu essen. (->Bin ja selbst schuld, dass die mir schon wieder solch eine Angst machen...).

    Die Aussage, über die Bevorzugung weiblicherer Männer kann ich ebenfalls nicht teilen.. :o

    AntwortenLöschen
  3. Merci für deinen Kommentar!
    Ja, du hast recht, dennoch regt es mich auf. Es erscheint mir einfach komisch, dass vor allem so kleine Grössen ausliegen, obwohl unsere Gesellschaft im wahrsten Sinne des Wortes verfettet. Es geht ja quasi in zwei Richtungen, die beide extrem sind: Size Zero oder Übergewicht. Beides gilt es nicht zu unterstützen. Von daher liegen eigentlich die falschen Grössen aus;)
    Ausserdem, geh mal mit offenen Augen durch die Stadt und schau dir mal die Menschen an. Wieviele tragen zu kleine Kleidung? Wieviel gerade junge Mädchen würden viel hübscher aussehen, würden sie die richtige Grösse tragen. Aber nein, die Modeindustrie sagt uns, alles über 36 ist fett. Also quetschen wir uns alle in 36 mit viel Elasthan, damit es auch irgendwie geht...
    Ich finde es einfach nur daneben.
    Nun ja, einen schönen Nachmittag dir:)
    Emilia

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank! :)
    Aber was meinst du mit 911??

    AntwortenLöschen
  5. Als persönlicher Anfechter von speziellen "Rankings" kann ich leider nur beitragen, dass aus meiner Sicht eine Person in "hässlich" oder "schön" ein zu ordnen, für mich der komplett falsche Wegs ist. Natürlich weiß ich, dass dies überall praktiziert wird und empfinde es sehr schade. Dies nimmt der Kernaussage deines Beitrags rein gar nichts.

    Die Aussage der Polin hört sich wirklich schön an, aber die Menschen, die ich aus Polen kenne, sind alles andere als natürlich. Im Gegenteil: Mir wurde von meiner Tante (meine väterliche Seite ist polnisch) vorgeworfen, ich wäre zu deutsch und würde mir nicht genug Mühe geben, mich mit Make Up und co. hübsch zu machen. XD Und dies war nur ein Beispiel. Allerdings kommt meine Oma aus dem Teil Polen, welches früher Deutschland war und fällt vielleicht deshalb aus der Aussage heraus. =)
    Egal, ob Schweden, China, USA, Südafrika - überall gibt es Menschen, die besser in Industriestandards und Maßgaben der Schönheit passen als andere. Wir sind alle auf unsere Art schön und wenn wir uns mit ein paar Kilos mehr wohler fühlen, dann ist es eben so. Solange keiner gesundheitslich gefährdet ist, erscheint die richtige Ausstrahlung vielleicht durch das Glück in uns. =)

    Das klang jetzt auch nach so einem Standardspruch. Aber irgendwie glaube ich dran. =)

    Danke auch für deinen Kommentar.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  6. ja hast du wohl recht - als eisprinzessin kann man zumindest so hübsche kleidchen aus schneeflocken anziehen, wie elsa :D

    toller text!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das Lustige an der ganzen Sache ist, dass ich mittlerweile zwei Adventskalender habe. Muss ich wohl durch. Und rein vom Verstand her wird man davon nicht zunehmen, da hast du natürlich Recht.

    Ja, diese ganzen Richtlinien und Richtwerte finde ich sowieso unsinnig. Wie du schon gesagt hast, du hast dich selber entlassen bei einem bestimmen BMI und geschadet hat es ja nicht oder?

    Kann kaum deinen nächsten Post mit neuen Zitaten erwarten! :)
    Fröhlichen ersten Advent!!

    AntwortenLöschen