Dienstag, 10. Juni 2014

zaburzenia w odżywianiu ☃

 “Als ich Normalgewicht hatte, war ich unglücklich, 
also wird zunehmen mir nicht helfen” 
 (Übergeneralisierung nach Fairburn 1999)

Eine kleine wissenschaftliche Psychologie-Stunde gefälligst? Bitte schön! Schweiger und Sipos (2009) beschäftigen sich in ihren Forschungspapieren mit Symptomen einer ES. Nun, woran erkenne ich also, dass ich - möglweise. - eine ES habe? Ein Auszug.
"Vermeidung von Nahrungsmitteln, deren Kaloriengehalt nicht eindeutig bestimmbar ist, z.B.wenn Oma Suppe gekocht hat" ✔
#KW24, #to be explained soon
"Verwendung von Süßstoffen" ✔
"(Selbst)beschränkung auf eine oder zwei Mahlzeit(en) pro Tag ✔
"Benutzung von Salz, Pfeffer und anderen (scharfen) Gewürzen (...)" ✔
"Vermeidung von Essen in Gemeinschaft, um Ablenkung beim Essen zu vermeiden." ✔
"Einsatz von bestimmten Vorstellungen um den Konsum von Nahrungsmitteln unattraktiv zu machen,
die Sie sonst gerne essen würden. Z.B. die Vorstellung, dass Schokolade durch Mäusekot verunreinigt ist oder die Vorstellung, dass der Koch in die Suppe gespuckt hat." WAS??? Nein!
"Nutzung von Zungenpiercings oder Selbstverletzungen im Mundraum, um die Nahrungsaufnahme zu erschweren" BITTE? Nein!
"Großteil der Nahrungsaufnahme findet zwischen 20:00 und 06:00 statt, essen wenn andere schlafen oder nach nächtlichem Erwachen" ✔
"Störungen des Herzrhythmus" ✔
"Störungen der Sexualhormone" Äh, nein!

Ihr könnt das ja mal für euch durchdeklinieren - weniger als Bestätigung finden könnt ihr ja nicht-, und von Bestätigung ist au' nicht mehr weit zu Akzeptanz, von der aus schon bald die Überzeugung winkt. Übrigens, weitere nice-facts-to-know aus der Studie: "Durch Krankheiten verlorene Jahre gesunden Lebens, bei Essstörungen: 2.125 Jahre" - da hab ich bezügl. der akuten Phase ja exakt das wissenschaftliche Ergebnis getroffen, na, is' doch auch was! Und das beste, auch bei der "ausgewogenen" Ernährung lieg' ich mit - Kohlenhydratanteil ca. 50%, Fettanteil 35%, und Eiweißanteil 15% - voll im Trend der Studie - läuft!

Damit zu den (Selbst-)Reflexionsformen der ES (s. Prolog; Fairburn 1999)
“Wenn ich dünn bin, bin ich etwas Besonderes” (Selektive Abstraktion)
“Wenn ich in einer Woche ein Kilo zunehme, werde ich in zwei Jahren 130 Kilo wiegen” (Dichotomes Denken)
“Wenn ich jemanden mit Übergewicht sehe, mache ich mir Sorgen, dass ich selbst bald so sein werde” (Selbstreferenz)
“Wenn ich zwei Kilo zunehme, kann ich keine Shorts mehr tragen” (Katastrophisierung)
“Ich fühle, dass ich zu dick bin, also bin ich zu dick” (Emotionale Beweisführung :D)

Last, not least, die Persönlichkeitsdimensionen (Big Five) gemäß Eysenck (1916-97). 
Festgelegt vs offen für neue Erfahrungen
Unorganisiert vs gewissenhaft
Introvertiert vs extrovertiert
Kritisch, barsch vs umgänglich, verträglich
Gelassen, entspannt vs angespannt, nervös
Gut, ich sag' mal so: die Übergänge sind fließend. Aber schaut euch unbedingt die Grafik an (Personality Disordered), die's nämlich viel interessanter und amüsanter :p
Zunächst schwankte ich zw. 2 (lila Auto) und 7 (pink) Auto; generell eher Narcissist, aber in dem Autobild denn doch ganz klar Histrionic!^^ Übrigens, Zufall oder Schicksal, dass ausgerechnet die zwei pot. Autos meine Farben tragen - ein Schelm der Böses dabei denkt...würd mich ja mal interessieren, welches Auto "euer geparktes" wär :p


Kommentare:

  1. da bist du nicht der einzige...hab in meinem büro auch keine klima, deshalb genieße ich die zeit am see nach der arbeit so sehr ;))

    oh mann....schokolade und milchreis *.*

    AntwortenLöschen
  2. ja du hast leider recht. aber wär hätte gedacht, dass so etwas tatsächlich mal eine 'sucht' sein könnte... es klingt so lächerlich :(
    bist du in einer beziehung? wenn ich natürlich fragen darf ;)

    übrigens...süßes bild :P

    AntwortenLöschen
  3. Oh okay, klasse Auto, keine Frage, aber der Preis halt. :D Aber warst du nicht eh der, der den Führerschein nur machte, dass er ihn halt hat? :D
    Zuckerrohrschnaps - besser und billiger von dort, aber da kenne ich mich nicht so mit aus. ^^
    So richtig edle Sachen wie Michael Kors, Dior oder so sind aber eigentlich nicht mehr meine Haltestelle. Mal davon abgesehen, dass ich mir da eh nich viel von kaufen könnte, würde ich mich irgendwie schämen, mit rumzulaufen, gerade in meinem Alter. Auch wenn gerade MK z.B. eigentlich relativ gehyped ist gerade auch in meinem Alter so.
    Ja, ich Kleider, er Auto - wäre ich voll und ganz mit einverstanden. :D
    Wuah, hör auf, da wird mich schon vom Hören schlecht. ^^ Ich hasse Sport in Sonne/Hitze - der Grund, warum ich mittlerweile gerne auf Mannschaftsspiele im Tennis verzichte. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Mein Auto wäre 5 :D oder 9:D
    Da ich aber weder eins besitze noch fahre bzw schon ewig nicht mehr, kann ich das leider nicht im reallife testen :D

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich muss sagen, es ist schon eine Weile her, dass mich eine Aussage so zum Nachdenken angeregt hat, wie die Aussage am Anfang des Posts. Hab den heute Morgen gelesen und die Aussage hat mich bis jetzt nicht losgelassen. ^^
    Meiner Meinung nach hängt Glück und Gewicht nicht wirklich zusammen. Anfangs meiner ES Karriere, als Hungern im Vordergrund stand, dachte ich, mit 5 Kilo weniger wäre ich glücklich. In Wirklichkeit war ich traurig, weil meine Freunde Spass hatten und aktiv waren, während ich immer wieder abgesagt hab, weil die von mir erstellten Ess- bzw. Hungerpläne nicht mit diversen Aktivitäten vereinbar waren..
    Trotz dieser Erfahrung fällt es mir noch immer schwer, die Gründe für zeitweilige Trauer und Unzufriedenheit nicht auf mein Essverhalten oder meinen Körper zu schieben..

    AntwortenLöschen
  6. Haha, oje, ich wäre vermutlich Auto Nummer vier, was wohl weniger an meiner Persönlichkeit als viel mehr an meinen nicht vorhandenen Einparkkünsten liegen dürfte :) Klischee also voll erfüllt.
    Aha, diese Woche also Milka und nicht Alpia :) Und Schokomilchreis, das ist ja eine ordentliche Ration. Pass nur auf, dass dir das nicht alles wegschmilzt bei den Temperaturen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wäre es denn mit Schokoladeneis als Alternative? Schmilz zwar auch, aber ist ja zum Teil ein bisschen gewünscht, anders als bei reiner Schoki. Ich steh ja nicht so auf den fertigen Milchreis, ich koch meinen am liebsten selbst und esse ihn auch lieber warm als kalt. Aber ich kann mir vorstellen, dass das auf jeden Fall die bessere Alternative zu Schoki ist, da es sich besser essen lässt bei den Temperaturen und die Finger danach nicht voller Schokolade sind.
      Wie war deine Woche? Herrlich, oder so eine kurze Arbeitswoche, da kann man nicht meckern. Und nächste Woche gleich nochmal nur vier Tage oder hast du den Brückentag wieder frei? Ich sehne meinen ersten Urlaub auch schon herbei, muss mich damit aber leider noch bis Ende September gedulden. Naja, was solls, lässt sich nicht ändern.
      Haha, ich würde vermutlich immer Milka vorziehen, aber auch Milka überzeugt mich nicht so richtig. Ich bin ja eher RitterSport-Esserin. Aber wie du schon sagst, Schokolade ist im Sommer irgendwie unpraktisch, außer man hat einen Kühlschrank parat und selbst dann ist es nicht gerade ideal.
      Schönes Wochenende!

      Löschen
  7. das mitn follower button hab ich jetzt endlich hinbekommen^^ muss ehrlich zugeben, dass ich mich da noch nicht wirklich auskenne und bis jetzt auch nicht so beschäftigt hab^^ aber danke für den hinweis :D

    ojaaaa, da kannst du wirklich froh sein, dass du kein whatsapp hast! mich nervts schon, dass ich da ständig rein schauen muss und dann enttäuscht bin, wenn er nicht schreibt obwohl er online ist...

    jup, finds auch sehr oberflächlich, wobei wir uns ja auf 'nur affäre - und nicht mehr' von anfang an geeinigt haben..
    darf mich da nicht reinsteigern^^

    schönen tag noch! ;)

    AntwortenLöschen
  8. ach ne, jetzt ist mein kommentar weg -.-
    sooo , dann eben 2. versuch^^

    den follower button hab ich jetzt endlich hinbekommen, danke für den hinweis, kenn mich da noch nicht so aus! :)

    du kannst sooo froh sein, dass du kein whatsapp hast, dass man mich wahnsinnig wenn ich seh, dass jemand online ist und nicht zurück schreibt. totaaal sinnlos... ^^

    huuuiii...ich hätte aber auch lieber die liebe zum laufsport :P beneide dich drum!

    AntwortenLöschen
  9. hahaha jetzt ist mein voriges kommentar doch plötzlich da.. jetzt hab ich halt 2x was ähnliches geschrieben ;P

    AntwortenLöschen
  10. Ja, er war echt der typische Physiklehrer. Jetzt haben wir einen, der voll aus der Norm fällt: Diplomphysiker, Feuerwehrmann, immer gut gelaunt, macht Experimente, erklärt alles an Beispielen des echten Lebens, geht mit uns Themen durch, die interessant sind. Echt cool :D
    Ich war zu blöd, war den großen Topf nicht gewöhnt und hab daher viel zu wenig Wasser verwendet. Das haben die Nudeln einfach aufgesogen ^^
    Genau so war es bei mir auch, hatte einfach was anderes zu tun! :D
    Tiramisu mit Mascarpone ;) Wahrscheinlich hast du Recht, ich bin aber nicht ganz geheilt, nur vielleicht geheilter als du? Meine Einschätzung, musst du nicht ernst nehmen, wenn's nicht ok ist ;) Laut den Kriterien habe ich immer noch drei Symptome: Körperschemastörung, ständige Gedanken an Essen und Gewicht, Angst vor Zunahme und Verhinderung der Zunahme. Und dann noch Kalorien zählen und weniger Essen, als ich muss. So richtig geheilt kann man das ja nicht nennen^^ Ich versuche zwar nicht mehr abzunehmen und habe wieder Normalgewicht und traue mich viele Lebensmittel auch wieder zu essen (Ausnahme: Gekochtes, was nicht von mir selbst ist, Sahne, Käse, Vollfettprodukte, Öl, Butter etc), aber der Rest hört wohl nie ganz auf. Wenn du Schokolade essen kannst, warum nicht auch Tiramisu? Probier's einfach mal ;)
    Ja es ist wirklich toll warm. Ich vermisse nur so ein bisschen, dass wenn alle in der Wärme eingegangen sind, ich in Pulli dasitzen konnte und es einfach nur angenehm warm fand anstatt heiß. Jetzt ist mir auch immer warm, außer ich esse zu wenig :/
    Ich meine, frieren ist schrecklich. Das habe ich am allermeisten an der Magersucht gehasst. Aber KreislaufProbleme wegen Hitze sind auch blöd!

    AntwortenLöschen
  11. Noch was :) Seit wann läufst du und wie lange hast du gebraucht um so gut zu sein wie jetzt? Wie oft hast du trainiert und wieviele Kilometer bist du immer so gelaufen?

    AntwortenLöschen
  12. Naja, das Wetter fürs Festival war wirklich perfekt, allerdings wars in Nürnberg noch bisschen wärmer als hier und vor meinen Augen ist dann der eine oder andere auch umgekippt, weils einfach wirklich zu heiß war. Ein Wunder, dass mir das nicht passiert ist, sonst bin ich immer die erste die nen Abgang macht, haha!

    Die Punkte, die du oben aufgezählt hast, haben mich echt zum nachdenken gebracht. Wenn ich so daran denke, war ich mit 10 kg weniger auf den Rippen nicht glücklicher als jetzt, weil man sich in der Zeit nur mit Essen/nicht Essen beschäftigt und Kontakte verloren gehen und man eigentlich gar nichts mehr vom Leben hat, weil man nur noch in seinem eigenen Kopf, mit seinen eigenen Regeln lebt. Deswegen verstehe ich nicht, wieso es Zeiten gibt, wo ich mir genau das wieder zurück wünsche...

    AntwortenLöschen
  13. Lehrer wird man ja meist auch nur, wenn man Kinder/Jugendliche mag.
    Ja sauer und Tiramisu, das passt gar nicht. Das mit dem Kalorienzählen ist nicht so das Problem, was das betrifft bin ich ein mathematisches Genie geworden. Berechnest einfach den Gesamtgehalt und teilst es durch die Anzahl der Portionen...
    Ja so Naturzeugs ist auch so mein Ding, Joghurt, Quark und Früchte dazu, oder auch selbstgemachte Erdbeermilch :)
    Ich kann nachvollziehen, dass es vielleicht einfacher ist, sich damit abzufinden und das man sich vielleicht ganz anderes und dadurch besser fühlt als durch Normalität. Aber ich könnte mich damit nie abfinden. Hängt vielleicht auch mit meinem Optimismus zusammen..
    Körperakzeptanz und die Akzeptanz des eigenen Gesichts ist ja auch noch mal was anderes. Wobei man an Tagen, wo man seinen Körper schrecklich findet, meist auch sein Gesicht schrecklich findet. Ich persönlich kann nicht ganz verstehen, dass du das so siehst: ich hab doch total die Knubbelnase? :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frau ist ja echt bewundernswert :o Will ich auch irgendwann mal schaffen. Besonders diese drei Regeln werde ich mir zu Herzen nehmen, da ich mehr so der Typ bin, der sich zu Tode laufen würde, und dem jeder Erfolg nicht reicht :/
      Die Zeiten sind natürlich der Hammer, ich finde es ja selbst schon erstaunlich überhaupt so weit zu laufen. Meine "große Runde" umfasst 5 km. Wobei ich aufgrund des Leichtathletiks auch keine langen Strecken trainieren darf, weil sich dann meine Muskeln verändern würden und damit meine Sprintkraft zurück gehen würde.

      Löschen
  14. Bei meinen Freunden geht es ja nicht darum "Dünn mögen wir dich nicht mehr" sondern vielmehr ist es so, dass sie nicht zusehen können, wie ich mich kaputt mache. Mussten sie immerhin schon vier Jahre aushalten.
    Das ist echt wahr und ich persönlich finde es ist ein abartiges Verhalten, sich eine Freundin nur zu suchen um sein Image aufzubessern :/
    Ich wünsche mir jedoch, dass meine Selbsterkenntnis anders ausfallen würde. Ich wünsche mir Selbstakzeptanz ohne mich dafür zu Tode hungern zu müssen.

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde mit 16-17 Bmi sah ich immer noch kränklich aus, jetzt hab ich 18,0, das heißt ich bin sogar über deine Definition von everything allright ;(
    Das Gemeine ist ja, dass die Stimmen jetzt schon so laut ist und ich schmiede ja jetzt schon Pläne und das ist ziemlich krank, da ein einziges Kilo weniger schon wieder ungesund ist!
    Ich geb zu, das Obere ist ekelig, das finde ich auch, 44 Kilo ist also keine Option. Vielleicht 46 oder 47. Ich weiß auch nicht. Ich weiß nicht, was ich will. Hauptsache die Stimme wird leiser :/
    Ich glaube aber deine Oma hat Recht, dünn wärst du dann immer noch, nur eben nicht zu dünn ;)

    AntwortenLöschen
  16. Haha, ich bin fünf und neun ^^
    und beim tatsächlichen autofahren die 10 :D so weit wie möglich von anderen autos entfernt.

    ich versteh ja echt nicht, wieso du keine hunde magst. haha, bailey sitzt sogar mit ihrem hunde popo auf meinem kopfkissen :'D

    AntwortenLöschen
  17. Dann liegt dein Set Point wohl von Natur aus sehr tief, aber lustig, mein Set Point sind auch 52 Kilo.
    Haha lebenserhaltend ist mein Gewicht also, aber komisch, dass mein Körper trotzdem so am Arsch ist ^^
    Ich glaube jeder Körper ist anders, manche sind von Natur aus kräftiger, andere dünner, aber wenn ich ganz normal essen würde, würde ich auch nicht mehr als 52 Kilo wiegen, da hast du Recht :D
    Ich fände es ja immer noch toll, wenn Essen keine Kalorien hätte und es nur so Shakes geben würde, die man 2-3 Mal am Tag trinkt um nicht zu verhungern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Augen sind wirklich manchmal wunder wunder schön. Meine Mutter meint auch immer "bei dir sind es die Augen, die so toll sind". Deswegen denke ich auch, selbst wenn man ein ModelGesicht hat (die ich nicht mal alle so toll finde), wenn die Augen nicht schön sind, ist der Anblick "ruiniert" XD eine Freundin von mir hat zum Beispiel so sumpfgraublaue Augen, mehr grau und halt irgendwie sumpfig. Ist zum Beispiel nicht so schön.
      Naja gegen unsere Nasen können wir nichts machen, auch ein wenig knubellige oder krumme Nasen sind schön ;)

      Wenn dunkelhaarige blonde wollen und andersrum sind wir wieder bei Gegensätze ziehen sich an :D aber so ganz kann man das auch nicht unterzeichnen. Sonst hält einen ja nichts zusammen.

      Ferien hatte ich nicht, nur endlich mal einen nicht so überfüllten tag *-*
      Oh gott deine Variante erscheint mir schon recht kompliziert! Was man nicht alles tut um die Kalorien zu wissen! :D
      Ja diese Erfahrung kenne ich auch, gemeinsam kochen oder backen, oder für jemanden kochen und backen, macht einfach mehr Sinn, Spaß und stolz ;)
      Nee dieses Wochenende ist Mama Wochenende, heute aber Oldtimer Markt mit Papa und seiner Freundin, morgen bisschen laufen und wahrscheinlich mal wieder filme gucken ;D

      Löschen