Samstag, 14. Juni 2014

gęś cienko ubrany

Es war einmal eine Stopfgans, die lebte und arbeitete auf einem Bauernhof, der auf einem kleinen Hügel lag. Der Blick auf die Skyline der Großstadt, mit seinem Flughafen, war bei klarer Sicht selbst für die kleine Gans so gestochen scharf, dass sie den Firn der Voralpen erahnen konnte; dafür nahm sie sich gerne eine kurze Pause von der oft sehr harten Arbeit auf dem Hof. Wenn es Sommer und sehr heiß wurde, dann war sie die einzige, die man auch dann, wenn die Sonne am höchsten Stand, noch auf dem Feld arbeiten sah, während die anderen Gänse den Schatten aufsuchten. Auch in der wenig freien Zeit, abends nach der Arbeit und Ernteabnahme, wandte sich die Gans meistens von den anderen ab. Trotzdem wurd sie von den anderen geschätzt und doch gemocht, weil ihr stetiger Fleiß und die Bodenständigkeit Respekt hinterließ. 

All die Gänse auf dem Hof teilte eine Angst vor dem Gänserich, unter dessen Regime der Hof stand. Die Gänse sahen den Gänserich selten ein- oder austreten aus der großen Eingangstür des Hofes. Nur einmal, das wussten sie genau, und davor scheuten sie sich alle, Punkt 19 Uhr am Abend trat der füllige und böse Gänserich vor die Gänse und nahm die Ernte einer jeden Gans - grammgenau gewogen - ab, eine Gans die nicht die gewünschte Menge liefern konnte, sah sich in der Folge unzumutbaren Überstunden gegenüber. Mit den Jahren wurde der Gänserich immer gieriger - und wie es hinter vorgehaltener Hand unter einigen Gänsen hieß, auch immer korpulenter. Einen Zusammenhang wollte keine Gans vermuten. Manchmal, da das Wetter ungünstig stand, der Regen ausblieb und die Ernte schlecht war, hatte die Stopfgans das Gefühl, wenn sie von einer kurzen Pause zurück aufs Feld kam, würde die Ernte in ihrem Korb weniger geworden sein; sie hatte den Verdacht, das der Gänserich, den sie für sehr listig hielt, Gänse gegen sie und eine kleine Belohnung aufbegehren ließ, damit der Ernteausfall durch Strafüberstunden der ehrgeizigen Stopfgans kompensiert werden sollte. 

Einige der Gänse fabulierten und floskelten nach der harten Erntezeit, die Stopfgans sei nur mehr eine ausgenomme Gans - bis auf die letzte Hautschicht. Das Leben auf dem Hof war kein günstiges, der Gänserich verlangte eine monatlich steigende Abgabe für einen Schlafplatz - den Gänsen blieb kaum eine Wahl, war der Weg auf den Hügel des Hofes doch beschwerlich und (zu) weit von der Stadt aus. So wurde die Stopfgans mit der Zeit immer dünner, aber die Tatsache, dass sie täglich hart (an sich) arbeiten durfte, stellte sie doch iwie zufrieden; der Gänserich - so ging das Gerücht um-, plante indessen einen Ausbau seines Hofes, sogar mit einer überdachten Therme - eine der Gänse, die oft nächtelang las, wusste, ab einer gewissen Masse würden sich auch Gänse gut über Wasser halten können, der Gänserich hatte inzwischen noch kugelrundere Formen angenommen..

#Das Bild zeigt die Regeneration der Natur vom
Menschen, nur 200m entfernt von meinem Wochenend-
Domizil, #Spiegel-Online Top20 Unwetterbilder
#Ganz vll. laufe ich im Herbst noch in Berlin;
Verhandlungen laufen atm :p #reizvoller Kurs
#Übrigens, +/- 1kg Körperfett entspricht +/- 7000
Kalorien! - na dann mal viel Erfolg.. #Wasserwaage
#google search black and white #ghost image @left-above

Kommentare:

  1. Hallöchen! :)

    Es tut mir ja leeeid, aber ich komme einfach
    nirgendswo anders hin! Ab & zu noch Ostsee,
    aber leider reisen wir nicht so viele und ich habe
    meine freunde auch noch nicht überall in Deutschland
    und auf der ganzen Welt :(

    p.s.
    Das Unwetterfoto ist der Hammer! Voll cool,
    dass es bei Spiegel Online zu finden ist,
    und dein ferienhaus nur wenig entfernt lag! :D

    Liebst,
    elisa.

    AntwortenLöschen
  2. also ich fand das unwetter ja total cool. aber auch nur, weil es sich bei uns in grenzen hielt.

    wozu braucht man extra müllbeutel für einen umzug? der passiert zwar auch demnächst iwann. immerhin is das semester am 30.09. beendet und ich werde dann hoffentlich durch sein, aber dafür brauch ich eher neue kisten. okay, die unisachen schmeiß ich wohl größtenteils weg xD aber du wirst es kaum glauben, in meinem haushalt wird auch so ganz allgemein im alltag müll produziert. genau wie ich am tag wasser verwende und tatsächlich sogar auch manchmal strom. außergewöhnlich! :O eigentlich hätte sogar auch shampoo mit auf die liste gemusst. oh mein gott, die haare muss ich nämlich auch manchmal waschen :OOO was ist das nur für ein verrücktes leben :DD

    papa hat angeboten, mich nächste woche zu holen. yayi. ein glück, wenn man einen vater hat, der fast alles für einen tun würde ^^ außerdem haben meine eltern mich lieber daheim, wo sie mich beobachten können. haha fuuuuuck. aber in mr is es neben dem positiven teil, dass ich unbeaufsichtigt bin, eh stinkend langweilig, wo ich nichts mit meiner zeit anzufangen weiß. nen job wäre geil, aber das lohnt sich nicht, wenn ich nicht sesshaft bin. dumm das, wo ich ausgerechnet jetzt voll auf produktivität und menschenkontakt stehe :'D aber wer würde mich schon für zwei monate einstellen, wenn die wissen, dass ich zwischendurch sogar noch weg muss ^^'' und das in einer stadt, wo alle studenten arbeit wollen -.-

    was hat es mit dem gänserich auf sich. der dumme kerl erinnert mich dezent an meine chefs der vergangenheit :D bist du kreativ geworden, oder hast du die geschichte irgendwo her?

    und du, mal ganz ehrlich und ungelogen. mein hund stinkt nicht. der gehört nicht mal zu den tieren, die einen ganz ungeniert anfurzen, wenn man mit denen kuschelt :'D da sie jeden tag in der dusche ist, riecht ihr fell wirklich sogar total lecker, obwohl sie eigentlich nicht shampooniert wird. und sie ist ein allergikergeeigneter hund. sie haart kaum. im wald treffen wir oft nen hund in der größe von nem bären. der hat so dickes, haarendes fell wie borsten und stinkt richtig. und sabbern tut der auch noch. also, wie gesagt, es kommt auf die rasse an. bei dem hund würde ich sterben, wenn der auf mein bett gehen würde. ich ekel mich richtig vor dem, wenn der mich begrüßt und seinen kopf gegen mich drückt bzw. seinen körper an mir abstreift. der mag mich nämlich leider. seitdem hab ich immer nen nassen waschlappen dabei, wenn ich mit bailey rausgehe :'D ich bin da nämlich auch empfindlich. aber okay, man muss sich insgesamt erst an tiere gewöhnen. am anfang wusste ich nicht mal, wie ich bailey hochheben sol, weil wir so lange keinen hund hatten. ich bin aber mit nem rottweiler aufgewachen. von daher kann ich gar nicht zu den menschen gehören, die wirklich ekel oder angst vor diesen tieren empfinden würden. katzen finde ich aber zb richtig schlimm. ich kann mir immer nicht anmerken lassen, dass ich angst vor den biestern habe, habe mein arsch geht auf grundeis, wenn ich die streicheln soll :D

    und ja, die lahn ist im mom so braun wie der kaffee, den ich am morgen getrunken hatte ;) deshalb vanilla macchiato :P

    und stell dir mal vor, du würdest in einer sozialen einrichtung arbeiten. dann wärst du nicht einmal da vor den ekligen menschen in sicherheit OO

    AntwortenLöschen
  3. Wieso gehst du davon aus dass er den Spaß bezahlt hat ?:P
    Nope, ich habs finanziert, dafür sinkt mein Beitrag zur Miete für ne Weile, dann haben wirs sozusagen Halb-halb bezahlt.
    Naja, so viel Arbeit ist das auch nicht :)
    Für mich ganz allein würd ichs aber auch nicht machen....
    So mach ich das auch mit dem Fußball...es läuft halt so irgwie nebenbei aber aktiv schau ich nur für mich interessante Spiele...
    Ach das gute Ikea-Sofa:D

    AntwortenLöschen
  4. Hey Otze,
    ich denke wie man das sieht ist abhängig davon, was man erlebt hat. Für mich geht wahre Liebe NICHT über meine Freunde. Meine Freunde sind ein wichtiger und schöner Teil meines Lebens und sollte ein Mensch den ich liebe, verlangen oder wollen, dass ich mich von ihnen entferne, dann liebt er nicht mich, so wie ich bin und mit dem, was zu mir gehört. Und ich würde H. nicht lieben, wenn ich nicht wüsste, dass er das niemals von mir verlangen würde. Wahre Liebe verlangt nicht, dass man sich selbst und das was einem wichtig ist, aufgibt.
    H. ist mir unglaublich wichtig und ich werde auch für ihn da sein, wenn er mich braucht, aber ich weiß auch, dass meine Liebe zu ihm nichts wer ist, wenn es mich selbst nicht gibt. Und das tut es nicht, wenn man sich selbst aufgibt und sich verliert.
    Liebe hat wunderschöne Momente und führt dazu, dass ich mich sicher und gut fühle und leben will. Aber man kann eine Liebe eben nicht losgelöst von seinem restlichen Leben betrachten. Das, was ich erlebt habe, zieht nach sich, dass das Thema Liebe und Beziehung in meinem Kopf noch mit großen Ängsten, Zweifeln und nie verheilten Verletzungen verknüpft ist. Das ist auch der Grund dafür, warum es mir zur Zeit immer mal wieder schlecht geht. Ich denke das braucht einfach Zeit. Aber die schlechten Gefühle kommen nicht durch die Beziehung und die Liebe zu H. ;)
    Liebe Grüße, Lia

    AntwortenLöschen
  5. Diese Gewohnheiten kenne ich durchaus sehr gut :) Ich weiß noch wie viel Geld mich die MS gekostet hat, weil ich von Zuhause nichts mehr essen konnte und mir Salat, Obst und Cola Zero kaufen musste. Das war teuer und daraus hab ich jetzt gelernt. Jetzt bin ich dieser Freak, der jedes Angebot ausnutzt :P
    Ich verpacke Dinge generell ganz gerne in schöne Worte uns wer will schon direkt zugeben müssen, dass er die Augen einer Freundin nicht so schön findet? :D
    Welchen Oldtimer möchtest du? Konkrete wünsche?
    Schade das man das Wetter nicht beeinflussen kann, sonst hättest du deine sonne zum laufen parat gehabt ;) kann mir vorstellen, dass das blöd war, ich laufe zum beispiel generell nicht im Regen weil ich da einfach kein Spaß dran habe. Da kann mir noch wer sagen, es gibt kein falsches Wetter nur die falsche Kleidung, ich empfinde es einfach so.
    Ja 52 Kilo sind schon toll, was haben wir's nicht gut, hehe :D schade, dass zum toll finden mehr als das Gewicht und der Charakter gehören, sonst hätten mich sicher schon mehr Leute toll gefunden. Allerdings frage ich mich inzwischen wirklich, was dieses mehr denn noch sein soll. Charakter, aussehen, intelligenz, gibt's da noch mehr Kriterien, die ich irgendwie verpasst habe? :P
    Ja deine Überlegungen stimmen in der tat, man(n) muss dann schon entscheiden, was wichtiger ist, Gewicht oder allgemeiner Körperbau.
    Und die Genetik kann man wirklich auf vielerlei Arten austricksen, sei es hungern oder eben Sport. Niemand muss sich mit irgendwas abfinden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eure Hagebaumarktrunde ist meine Heimat ;) Schön da oben nech?
      Ich mag deinen Opa, sehr interessanter Mensch, das hört man aus deinen Erzählungen raus.
      Ja die Natur liegt auch mir sehr nahe, könnte niemals lange in einer Großstadt leben, da würde mir einfach sehr viel fehlen. Da haben wir dann wohl (mal wieder ^^) was gemeinsam ;)
      Trainerin? Sicher schöner Beruf, könnte mir gefallen, ist nur ein langer Weg dorthin. Naja, ich habe ja sowieso keine Ahnung, was ich mal werden will, also bleibe ich einfach weiterhin offen für alles.
      <3

      Löschen
  6. achjaaa...danke erstmal... du bist mein 1. follower :P ich denke nicht, dass ich noch so viele bekommen werde, da mein blog...naja wie soll ich sagen... etwas 'anders' ist?? ^^ glaube nicht, dass jeder damit klar kommt - was ich auch total verstehen kann!

    *lach* .... ein Drehbuch könnte wirklich spannend werden... es ist einfach total ein hin und her.... mal sehen wies weiter geht, bin ja selbst gespannt ^^

    puhh..hab ich schon erwähnt dass ich mir deine Kommentare 3x durchlesen muss, bis ich alles verstehe? ;P woher bist du denn?

    AntwortenLöschen
  7. ich bin sowohl zweite als auch manchmal erste Wahl bei ihm. er hat seiner Freundin schon ein paar mal wegen mir abgesagt. aber ja, du hast recht, meistens bin ich die zweite Wahl, weil er sich nach seiner Freundin richtet. aber es geht nicht anders, er kann sie ja nicht aus der Wohnung schmeissen... naja oder ich red mir das grad nur ein, ich weiß nicht.

    ich hab auch keine Ahnung was in seinem kopf vorgeht. kannst du mir das bitte sagen, schließlich bist du ein mann :D

    ja, ich bin aus Österreich :)

    übrigens sieht das unwetterfoto ziemlich genial aus! :D

    AntwortenLöschen
  8. Einkaufen mit Laufen zu verbinden, ist ein genialer Einfall; das erinnert mich ein wenig an mich selbst ;) Wenn andere zu Fuß gehen oder mit dem Auto fahren, renne ich, egal ob die zwei Kilometer zur Bücherei, die 400 Meter zum Supermarkt oder zur Schule. Es macht halt Spaß und ist nützlich.
    Ein Sparsamkeitsfanatiker zu sein hat furchtbar viele Vorteile, solange du selbst dabei nicht zu kurz kommt (oder später mal deine Familie^^), du hast einfach den richtigen Weg eingeschlagen von Anfang an ;)
    Dein Oldtimer ist ja wunderschön, hab ihn mir gleich angesehen. Die Scheinwerfer sind große Klasse, das Auto hat ein total liebes "Gesicht" dadurch. Gute Wahl! Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück beim Suchen und Finden und bis dahin, fahr ruhig weiter Bahn, ist ja auch ökologisch wertvoll :D
    Du verbindest mit dem Laufen wahrscheinlich einfach alle deiner Leidenschaften und deshalb hält dich nichts davon ab. Auch kein Unwetter. Das zeigt (mir) wirklich, wie man etwas aus seinem Leben machen kann, wenn man DIE eine Leidenschaft gefunden hat. Ich schwanke ja immer noch zwischen Lesen, Laufen, Bücher schreiben und Fahrradfahren, deshalb nimmt für mich das Laufen einfach "nur" einen Stellenwert von 40 % oder so ein. Bücher liegen mir einfach irgendwie noch mehr (wenn das überhaupt geht).
    Wie kann ich dich durch mein (Fr)essen motivieren? Wirklich interessant. Dann müsste es dich ja demotivieren, wenn ich nicht die 2000 schaffe...? Muss dir dann leider mitteilen, dass ich die 2000 vielleicht ein Mal im Monat nur schaffe, weil das für mich eigentlich schon zu viel ist, außer an Sporttagen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Klon-Behandlung des Hormons, damit könnten sie meinen Papa vielleicht vor einem weiteren Herzinfarkt retten... Hach, wegen sowas liebe ich die Wissenschaft ja, und gleichzeititg verachte ich teilweise wissenschaftliche Vorgehensweisen wie zum Beispiel Tierversuche -.-
      Ich stimme dem aus Wittmund vollkommen zu, es ist schön hier, wobei ich ja noch nicht ganz so weit auf dem Plattland wohne wie der. Wittmund ist nämlich absolut "tote Hose", wenn ich das mal so sagen darf. Da wohne ich ja schon zentral und kann in den nächsten Zug steigen, eine halbe Stunde fahren und bin schon in einer mittelgroßen Großstadt :DD
      Also von "teuer" und "schlechter Internetsausbau" habe ich bisher eigentlich nichts mitbekommen, aber vermutlich habe ich einfach keinen Vergleich.
      Dein derzeitiger Wohnort klingt wirklich nahezu perfekt! Mich würde glaube ich nur genau das stören, was du an meinem Wohnort vermisst: Anstiege :P Ich finde ja schon Brücken schrecklich...
      Sicher, das mit dem Abi glaube ich auch, einfacher als früher; ich kann mich nur überraschen lassen, wie hart oder nicht es wird. Wobei, auch wenn ein 1,5er NC so einfach zu sein scheint, habe ich dennoch Angst ihn nicht zu schaffen; denn der angesprochener Wunschberuf - Medizin -, das ist ja auch mein Traum, wobei ich doch eher zu Veterinärmedizin tendieren würde (in Niedersachsen braucht man dafür mind.1,5 und ich habe keine Ahnung ob ich das schaffe). Insofern endet es tatsächlich für Schüler und Eltern in einem Abgrund.
      Hast Recht, mein Tag war tatsächlich nicht wunderschön, ich würde sogar fast schon beschissen sagen und hoffe einfach, dass der morgige besser wird.
      Einen schönen Abend noch <3

      Löschen
    2. Den Film kenne ich tatsächlich, sofern es ein französischer mit gleichnamigem Titel ist?
      Na ja, jedenfalls wird dieser Verlust eines gemeinsamen Traumes (meinerseits) vermutlich wirklich nicht an mir liegen, sondern an äußeren Umständen. Umzug, Studium etc. "Aus den Augen, aus dem Sinn", passt da ganz wunderbar. Und da ich M zwar unheimlich lieb habe, aber auch weiß, dass sie so ein Mensch ist, der schnell und leicht neue Freunde findet, kann es durchaus darauf hinauslaufen, dass 'nur' E bleibt, denn der bleibt defintiv. Und dieses nur im Satz tut mir jetzt schon leid, da er wirklich ein ganz besonderer Mensch ist (nicht nur für mich, du würdest ihn auch sehr mögen!)

      Wenn du den Sonnenaufgang selbst sehen willst, dann musst du dich nur einmal dazu entscheiden, früher aufzustehen und schon siehste ihn selbst ;)

      Löschen
  9. Kommentare sind immer wieder was Tolles, das geht mir haargenauso :) Wobei ich muss gestehen, ich hab nur Zeit gefunden, weil ich bisher noch kein Stück gelernt habe. Bin fast ein wenig schockiert von mir selbst, siehe jetzige Situation: ich lebe in einer Müllhalde aus Klamotten, Schulkram, losen Zetteln und Krimskrams; ich lerne kaum noch; ich vergesse ALLES; ich habe keine Lust mehr auf Bauchmuskeltraining (nach zwei harten Jahren!) uuuund...ich war nur zwei Mal laufen letzte Woche! Ich glaube, so langsam nimmt dieser Seelenschrott richtige Auswirkungen an.
    Laufen ist tatsächlich alles andere als Lebensvergeudung, wobei uns da vermutlich nur wenige zustimmen, ich unterstreiche es jedenfalls vollkommen! :D
    Oh deine Situation kommt mir soooo bekannt vor! Immer diese Wahl zwischen Lesen und Laufen (wobei ich mich eher fürs Lesen entscheide, solange ich noch mein Vereinstraining hab, is ja alles gut), da passt diese Gleichung von dir echt perfekt! Das könnt' glatt mein Lebensmotto sein :)
    300 Seiten an einem Tag? Ich nehme meinen Hut ab! Hab ich früher auch oft getan, jetzt ist einfach keine Zeit mehr dafür übrig :(
    Diese Ergometer nehmen einem ja auch eher die Freude am Radeln, als dass es Spaß macht..aber glaub mir, in der Natur zu radeln, das toppt so schnell nichts! :D

    Man spürt aus jedem Wort deine Liebe zum Laufen, ehrlich! Laufen als Belohnung für Essen anzusehen ist auch meine Motivation gewesen. überhaupt wieder zuzunehmen (und natürlich für FF - Familie und Freunde).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass deine Freundin nicht bei Veterinärmedizin geblieben ist.... Zähne haben doch nun nichts wirklich Großartiges an sich, oder?
      Und diesen tiefen Eindruck, Mann bin ich froh, dass ich ihn beim Schreiben erwecke. Hier kann ich einfach sein, wer ich bin und muss mich nicht für irgendwen verstellen. Du kannst dir ja vorstellen, dass man in meinem Alter mit Scharfsinn und Lebensklugheit nicht weit kommt bei Gleichaltrigen ^^
      Ins Ausland gehen und zweisprachig aufwachsen, klar, geil, besser gehts nimmer :D Schade, dass man sich das nicht einfach aussuchen kann. Meine persönliche Begabung für Sprachen außer Französisch ist vermutlich gleich null, also keine Option, schade...
      Werd' mir den Link noch ansehen, das Internet will gerade nicht laden, ist ihm wohl zu anspruchsvoll.
      Ist Freundschaft, wahre Freundschaft, nicht auch eine Art von Liebe? So denke ich. Ohne Freunde könnte ich nicht. Aber ja, die wahre Liebe, also Liebe zu einem ganz bestimmten Menschen, die steht vielleicht wirklich über allem, das ist bei jedem Menschen anders..vermutlich.
      Franzosen sind toll, wohl wahr, charmant, lustig :D Kein leider keine außer E. Um 9 oder 8 laufen? Da frühstücke oder schlafe ich noch, mein Tag beginnt am WE erst um 11 oder so!
      Da gibt es nichts zu danken, hab ich doch gern gemacht :)
      Werde mich vermutlich gleich doch noch ein bisschen an Mathe setzen..kotze schon mal in Gedanken im Voraus.

      Hab mir gerade einen Zeitungsartikel dazu durchgelesen. Kann verstehen, dass deine Ansicht zu Pferden jetzt wohl getrübt ist. Wobei es ja nicht die Schuld des Pferdes war. Sondern generell die der Menschen. Man muss ein Pferd nicht zu so was zwingen. Ich persönlich finde Vielseitigkeit schrecklich, so viele Todesfälle, das ist brutal...und die Trainingsmethoden sowieso.
      Ich werde demnächst vielleicht mal öfter brüllen, gefällt mir, diese Art des Schreibens ;)

      Löschen
  10. Mathe habe ich noch zwei Stunden gelernt (von 22-24h), zusammen mit einer Freundin, die ein wahres Mathegenie ist..über Sprachnachrichten ne :) Auf jeden Fall hab ich es geschafft, und Bio kommt heute dran, weil ich das letzte Woche schon gelernt habe und jetzt eigentlich nur noch mal wiederholen muss. Morgen: Bioarbeit, Freitag: Mathearbeit. Und ich bin der Typ, der ein Tag vorher mit dem Lernen anfängt bei einfachen Fächern (und für mich ist fast jedes Fach einfach), und eine halbe Woche vorher bei schweren (Mathe, Chemie).
    Logisches Verständnis besitze ich aber auch nicht überall :P Und der Fleiß ist so eine Sache ne, der kommt ja immer nur durch Motivation, nicht durch Verpflichtungsgefühl oder Vernunft, jedenfalls nicht bei mir... Ich hau schon seit der 9.Klasse rein und werd es in der Oberstufe einfach noch mehr tun, dann wird das schon was mit dem Wunsch-NC :)
    Dass du ausgerechnet Tim Benzko ansprichst, finde ich ja jetzt wirklich mega lustig, weil ich genau dieses Lied von ihm auf CD habe (ok ich habe das ganze Album^^) :DDD Aber das passt schon wirklich!
    Ärzte sind tolle Menschen, das finde ich auch, vertrauensvoll, Lebensretter und wenn sie dann auch noch laufen, wie du sagst, umso besser...klingt echt nach mir, ich muss einfach Arzt werden! :P (Das toll beziehe ich jetzt nicht auf mich, nur den Rest: Leben hab ich schon mehrmals gerettet (beste Freundin), vertrauensvoll bin ich auch und laufen tue ich ja sowieso).
    Psychologen können grauenvoll sein, die sagen einem gerne schonungslos offen, was sie denken und das kann ganz schön hart sein, oder sie kapieren einfach gar nichts und versuchen dich in eine Schublade zu stecken weil sie zu faul sind, dich richtig zu therapieren und nachzuforschen (so war meine alte Psychologin in der Klinik).
    Also ich muss aber sagen, ich habe auch Gefühle für meine Freunde und so viele gleiche Interessen habe ich teilweise auch nicht mit ihnen :P Aber, dass Liebe über 1000km bestehen kann, da gebe ich dir Recht. Habe selbst erlebt, dass eine Fernbeziehung funktionieren kann, zumindest eine Zeit lang.
    Ja das Werk ist lesbar, ich mag Dürrenmatt sowieso :)
    Wie hast du es geschafft einen Kaktus nicht überleben zu lassen? :D Die überleben doch alles^^
    Lavendel ist eine gute Wahl, hatte meine Mutter jahrelang, Duft und Farbe, ja echt da haben wir den gleichen Geschmack ;)
    50kcal mehr, aber größer als ich und vermutlich hart trainiert? ;)
    Doch das zählt wohl! :) Mir war nur nicht bewusst, dass ich dich damit glücklich mache :D Also ich meine, andersrum, klar, aber das muss ich ja nicht extra erwähnen oder? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich ein gutes Gefühl, dass da draußen noch mehr solche Menschen sind wie ich/wie wir!
      Uah, wie ich Mainstream hasse, schließe mich deiner Distanzierung da voll an...
      Sofern man erwachsen ist, sollte einem wirklich niemand die Freiheit nehmen, auch nicht in der Magersucht oder anderen psychischen Krankheiten. Trotzdem denke ich, dass die Familienmitglieder, Freunde, Beziehungen eingreifen sollen, man kann ja nicht einfach zusehen, wie jemand den Bach runtergeht :/
      Durch den unteren Teil musste ich mich erst mal durch arbeiten, sehr kompliziert :P Aber verstanden hab ich's jezz :D Und ja a) ist wahr, die Menschen sind doch alle scheinheilig, geben sich für etwas aus, was sie im Ernstfall eh nicht sind. Fängt ja schon ganz klein an, siehe mich, ich tu so als wäre alles gut, obwohl es nicht so ist. Wobei ich damit ja nur mir schade. Geht's dann aber um politische Entscheidungen, kann man das nicht einfach so durchziehen, da sollte man schon zu dem stehen, was man meint. Ansonsten hat Politik eh keinen Sinn (genau der Meinung bin ich inzwischen, so viele Fehlentscheidungen, die dauernd getroffen werden, oder soviel, dass überhaupt nicht getan wird, weil das Geld zum Fenster heraus geschmissen wird, als für nützliche Zwecke verwendet zu werden -.-).
      und b) meine Meinung :D
      Ja, die Masse zerstört einen regelrecht, wo man sich selbst niemals so sehr zerstören kann, da irgendwann ganz natürlich der Überlebensinstinkt einschreitet und einen "aufhält" (zumindest bei Menschen, die nicht komplett krank sind oder noch leben wollen). Aber wenn du ganz alleine dar stehst, und tausend Menschen sind gegen dich, da kann dein Überlebensinstinkt dir dann auch nicht mehr helfen...
      Siehe: Mobbing, oder Medien, die das kranke Schönheitsideal in die Welt gesetzt haben.

      Löschen
  11. Ja, das Stoppen und Gewicht Halten wird wohl das Schwerste sein... Da habe ich auch etwas Angst vor, wie das so wird, ist ja das letzte Mal über 4 Jahre her, dass das mein momentanes Ziel war.
    Und ja, bei dem Triathlon gab es von beiden Parteien Kandidaten... Also manche waren schon sehr dünn, aber denen hat man das trotzdem zugetraut. ^^ Die eine, die ich aber erwähnt habe, glaube ich, war aber auch eine von denen, die ein Boot später rausgefischt hatte...

    AntwortenLöschen