Samstag, 25. Januar 2014

Laufen bleibt doch die beste Medizin

Wer hätte das gedacht? Eine Luxemburger Studie konnte nachweisen, dass das Verletzungsrisiko von Läufern, die regelmäßig ihre Laufschuhe wechseln, um 39% im Vergleich zur Kontrollgruppe (nur ein einziges Paar) sinkt. Liebe Luxemburger, hättet ihr vorher meinen Laufschuhschrank gefragt, ihr hättet euch die Kosten der Studie ersparen können. Beim Brainfood-Guide der kürzlich erschienen Runner's World-Ausgabe (02.'14) hielt sich der Erkenntnisreichtum auch in engen Grenzen. Mandeln, Lachs, Eier, Grünkohl, Molkeneiweiß und Joghurt wurden dabei besonders gelobt. Ach was! Als zusätzliche Gedächtnishelferlein werden Rosenkohl, Trinkschokolade und Olivenöl genannt. So so. Na, wenn die Lottokugel diese sechs beschrifteten Kügelchen auswarf, wird's wohl stimmen. Solange Kakao da - in welcher Form auch immer - auftaucht, muss sowieso alles wissenschaftlich astrein gelaufen sein, sagt zumindest mein Herz. Dennoch eine sehr erstaunliche Botschaft hatte das Blättchen denn doch noch: bei Läufern sinkt das Arthroserisiko (=Aua des Knies) dramatisch im Vergleich zu Nichtläufern. Ehrlich jetzt: jeder würde doch das Gegenteil vermuten. Tja. 

~

Und weil das bis dato alles schon so überwältigend interessant war, nehmen wir doch gleich noch die jolie mit ins Boot. Ärger mit der Haut? Kurzer Blick nach links und rechts: "Kenn ich irgendwo her!". Wer wiederum kennt das nicht. Aber nicht mit der jolie. "Sie" weiß sogar gleich deren fünf - mehr oder weniger - logische Argumente warum sich das Hautproblem mit einem regelmäßigen Bad zum Guten ändern wird - oder im originalen Wortlaut: "einfach mal vollaufen lassen!". Liebe jolie, danke für diesen grandiosen Tip; ich hab' bloß keine Wanne. 

Achja, am 21.1 diesen Jahres war der Weltknuddeltag - hätte ich das mal gewusst! Die jolie hat dieses jetzt sogar zum Anlass genommen eine neue Serie, die den spritzigen Titel "Sperma zum Frühstück" trägt, zu initiieren. Die jolie hat sich ja inzwischen einen guten Namen gemacht, wenn es darum geht dem Menschen zu zeigen, was im Leben wichtig ist und was nicht. Mit dieser Serie untermauert sie nachhaltig ihren Aussagegehalt für letzteres. 

Kommen wir damit zu dem sinnvollen Gehalt: es wird über das Leben der jungen Diana Fey erzählt, die über ihr vorheriges Leben mit der Bulimie abrechnet. Der Leser gewinnt schnell den Eindruck, diese Frau hat wirklich etwas zu erzählen. "Den Geschmack von Blut in meinem Mund werde ich nie vergessen. Ich hatte Todesanagst", "Unverstanden, unbeachtet, alleingelassen. (...) Beste Voraussetzungen für eine Essstörung". "Bei uns wird keiner groß und schlank, weil wir alle klein und dick sind" (Ich mag die Oma :D) "Denn neben Bulimie pflegt Sie ihre Sehnsucht nach Aufmerksamkeit" "Ich habe meine Gefühle nicht ausgelebt, sondern ausgekotzt" - diese und viele andere lesenswerte und emotionalen Erfahrungen über ein Leben mit Happy End und faden Beigeschmack finden sich auch in ihrem Buch ("Kotzt du noch oder lebst du schon?").

Zum Ende der Ausgabe kommt auch noch Joseph Gordon Levitt ("10 Dinge die ich an dir hasse") zum Fightclub! "Wie schafft man es mit Scarlett Johannson zu spielen? Easy. Schreib ein Drehbuch, gib dir selbst die Hauptrolle, führ Regie. Voilá!" (zu Don Jon)

Hatten wir sonst noch den einen oder anderen Bonmot für "unsere" Leser? "Guckst du!": 
Liebe auf den ersten Blick!
Einfach nur weltklasse,
der Strauß♥ #Genie Bouchard
"Charisma ist die besondere Ausstrahlungskraft eines Menschen". (über Miranda Kerr, vermute ich)
"Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in Filmen lande – mit einem Gesicht wie meinem. (Audrey Hepburn über sich selbst) [Wir schon, Frau Hepburn, wir schon!]
"„Ich hatte immer eine Abneigung dagegen, sexy auszusehen, aber da bin ich drüber hinweg.“ (lässt sich Kristen Stewart zitieren)
Und was können wir über/von Miranda Kerr lernen? „Ich bin sehr bestimmend.“. "81-60-86, knapp 52 Kilo bei einer Größe von 1,75 Metern". "„Es klingt komisch, aber wenn ich nicht weiterweiß, springe ich auf und ab. Nach einer Minute fühle ich mich besser. Alles fällt von mir ab, und ich sehe Dinge klarer.“ - Herrgott, man muss diese Frau einfach lieben. Bitte, weiter so! 

Kommentare:

  1. Heute ja ein wahrer Rundumschlag, dein Post! Von jedem ein bisschen was. Haha, ja darüber habe ich mich ja beim Lesen auch wirklich gewundert, hätte nämlich auch vermutet, dass das Laufen Arthrose eher noch begünstigt und sich das früher oder später im Läuferleben bemerkbar macht. Tja, man lernt eben nie aus, nicht wahr? Rosenkohl als Gedächtnishelfer und Trinkschokolade. Da müsste ich mir ja alles super schnell und gut merken können, leider kann ich das aus eigener Erfahrung nicht bestätigen. Andererseits, würde ich die beiden nicht konsumieren, vielleicht wäre meine Gedächtnisleistung schlechter? Wer weiß das schon ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, du magst Rosenkohl auch? Total viele in meinem Umfeld finden Rosenkohl zum Abgewöhnen und machen lieber einen großen Bogen darum. Naja, so bleibt mir immer mehr ;)
      Ne, hast du richtig erkannt, nur Rundkornreis aber kein richtiger Risottoreis. Aber entgegen deiner Vermutung, Parmesan ist drin ;) Aber ja, die Tomaten habens etwas wässrig werden lassen. Zum Glück hats trotzdem geschmeckt, wobei ich das nächste Mal lieber keine Tomaten dazu geben werde.
      Hier ist das Wetter auch in Ordnung, vor allem wenn ich nicht direkt am frühen Vormittag laufen gehe, lässt es sich gut aushalten, wobei es nun doch um einiges kälter ist als noch vor zwei Wochen. Aber wie heißt es so schön, es gibt kein schlechtes Wetter...
      Oh wow, 24 Stunden in einer Woche? Hast du noch irgendwas anderes gemacht diese Woche außer trainieren? Dann wünsch ich jetzt schon mal gute Erholung!

      Löschen
    2. Freelance bedeutet ja eigentlich nur selbstständig. Und bei Übersetzern arbeiten die wenigstens in einer Festanstellung, sondern arbeiten als Freiberufler.
      Da hattest du ja eine wirklich vollgepackte Woche mit naja, abgesehen vom Laufen eher nervigen Aufgaben. Aber das muss eben auch erledigt werden. Dann hoffe ich mal, dass diese Woche besser wird und du dich auf der Couch erholen kannst von deinen 24 Stunden Sport :)

      Löschen
    3. Naja, das mit der Rente, die man als selbstständiger nicht einbezahlt bringt ja auch nichts. Muss man dann privat zurücklegen, außer man arbeitet bis man ins Gras beißt. Aber eigentlich habe ich nicht vor in den nächsten Jahren freiberuflich tätig zu sein, deshalb bewerbe ich mich ja auch fleißig. Bewerbungsupdate? AC ist erst in drei Wochen, aber nächste Woche steht ein Vorstellungsgespräch an.
      Du bist ja echt der Kracher, ich könnte nach einer 24h-Sportwoche vermutlich keinen Finger mehr krümmen und du legst noch fünf Stunden drauf. Wahnsinn, echt!

      Löschen
  2. Hach ja, laufen ist bei mir wahrlich eine hass-liebe :D Einerseits hasse ich es, wenn ich los laufe, aber wenn ich dann fertig bin, dann liebe ich das gefühl :D

    AntwortenLöschen
  3. Was, du machst 2-3 Stunden Training am Tag?? Ich finde einen muskulösen Körper zwar auch wichtig, aber solche Übungen sind absolut nichts für mich. Da bin ich einfach viel zu faul für. Laufen ist da schon eher mein Ding :) Ich finde sie muskulös. Abre vielleicht auch nur, weil ich ein Mädchen bin und wir ja generell weniger Muskeln haben, als ihr :D
    Fällt dir das Laufen nicht viel schwerer, wenn du so Schmerzen hast? Dann macht es doch auch viel weniger Spaß, oder? In der letzten Woche hatte ich auch ziemlich Schmerzen, aber am Sa bin ich dann trotzdem laufen gegangen. Ich war total langsam und es war richtig mühsam... :/
    Aber jetzt ist zum Glück alles wieder gut und morgen früh kann ich voll durchstarten :)
    Fitnessstudio wäre auch nichts für mich. Viel zu teuer, draußen Sport machen ist eh viel cooler :)
    Die Polentakroketten sind der Hammer, die isst sogar meine Familie, alle! Morgen gibt es dir endlch mal wieder :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich solle auch mal wieder laufen gehen,merke ich grade. Wenn ich mich mal motiviert hab, fühl ich mich so frei:)
    Das mit der Athrose wundert mich auch sehr, da das ja eigl. Verschließ ist.
    Laufen = Verschleiß oder?

    naja wie dem auch sei, frohes Laufen :) (ich bewunder dich für deine Disziplin)

    AntwortenLöschen
  5. Du hast Recht. Das Eis, war mehr als eine schlechte Wahl gewesen, (das viele Essen an sich) zum Glück haben wir das so gut wie nie im Haus, Ich werde es auf jeden Fall jetzt immer meiden.
    als pescetarier isst man noch fisch, richtig? Ich hatte auch überlegt, ob ich vielleicht doch nicht auf Fisch verzichten sollte, ist da doch vieles drinnen, dass der Organismus braucht. Aber mir geht eben doch mehr um die Moral :'3

    Hört sich so an, als müsse ich mir unbedingt noch ein paar Laufschuhe zulegen, habe nämlich nur ein paar~ Und laufen würde ich jetzt auch so gern wieder, jetzt wo die Tage wieder länger werden und man ohnehin wieder viel aktiver wird, mal wieder den Kopf richtig frei bekommen und sich dann einfach wieder so gut fühlen :') doch jetzt kam der Schnee. Ich habe letztens erst vereinzelt Jogger gesehen und war gleich richtig neidisch. Sie hatten doch tatsächlich Thermokleidung, wenn die doch nur nicht so teuer wäre~ Aber mir war es Ende letzten Jahres schon teils zu kalt gewesen.
    Dir weiterhin viel Erfolg beim Training! :'))

    LG
    xAurora

    AntwortenLöschen