Montag, 23. September 2013

Sonntag, halb vier in Deutschland..

So, alle miteinander ihr Lieben, wagen wir einen kurzen Blick zurück! Gestern war Sonntag. Das dürfte der ein oder andere auch zur Kenntnis genommen haben. Wenn man daraus noch Wahlsonntag macht, dann kann man sich schon die Aufmerksamkeit eines Eichhörnchens auf die Schulter klopfen. Doch das wollte ich jetzt weiterführen, wohl aber, dass ich für gewöhnlich sonntags den Zug um 1/4 Acht Richtung Münster nehme. Soweit so gut. Da ich dem politischen Interesse aber wohlgesonnen bin, dachte ich mir kurzfristig, fährste mal eher, um pünktlich zur ersten Prognose um 18 Uhr im Hotel zu sein. Die Kontrolleurin - eine ganz widerliche Dame, also die war wirklich eklig, unabhängig der Dinge die da kommen würden - kuckte auf mein Ticket, stempelte ab, kuckte nochmal. "Sie dürfen doch gar nicht mit dem Zug fahr'n bla. Ihr personalisierter fährt erst um bla. Sie haben zwei Möglichkeiten: 22€ nachzahlen (2€ für den Zug, 20€ für Bahnwucher und -bürokratie) oder Sie steigen direkt in Duisburg wieder aus". Gut, bin ich natürlich in Duisburg wieder raus. Wollte dann mit Regionalbahn den Rest fahr'n - musste in Essen umsteigen, tat ich auch und dann sah ich auf der Anzeige einen Zug über Recklinghausen, Osnabrück.., denk ich mir super, ist ja meine Richtung - nehm ich! Dass der Zug am Automaten nicht angezeigt wurde, hatte ich längst verdrängt für die Entscheidung. Fuhr also mit etwas Ungewissheit, selbstredend nicht das Personal diesbezügl. aufzusuchen, weil zur Not könnte ich ja noch in Recklinghausen raus. Ja, tat ich nicht. Bei der Kontrolle. Ihr wisst was kommt. "Sie dürfen doch gar nicht mit dem Zug fahr'n bla bla bla." Dann kam aber noch der wichtige Satz: "Gut, dann wünsch ich Ihnen jezz viel Spass auf der Weiterfahrt, in Münster halten wir nämlich nicht." Machste nix. Macht ja nix. Und ob ich richtig angepisst war. Gut, ich konnte viel und gut lernen, so isses nicht, abgesehn davon, dass mich der Umweg knapp 2 Stunden kostete mit Fahrt von Münster nach Osnabrück und das ganze nochmal zurück nach Münster inkl. großzügiger Wartezeit und großzügigem Ticketpreis für zurück. Ja, wieso sag ich von Münster? Ja, der Zug fuhr durch den Hbf in Münster, Betonung auf fuhr, dem netten Bruder von hielt. Was wir uns sonst genau umgekehrt wünschen, aber nicht bekommen, wurd mir also zur Tragödie und noch dazu konnte man im IC zurück nicht mal richtig auf dem Boden sitzen, folglich nicht mal lernen, so überladen war eben dieser. Am Ende hat ich alles, nur keine Zeit gewonnen. Geld verloren, Erfahrung gewonnen, und ich könnte die Negativliste noch bis zum Verärgern des hartnäckigsten Lesers fortführen. Weil das alles so schön gestern war, hab ich noch dazu mein komplettes Lunchpaket, meinen Ipod und meine Webcam zuhause vergessen. 


Kommen wir aber jetzt endlich zum wirklich wichtigen, dem was ganz oben auf meinem Zettel bezüglich eines Eintrags dieser Woche stand. Pink! Ja, wieso nicht lila? Das kam so. Letzte Woche - ich bin immer der erste der Trainee-Gruppe beim Frühstück - und nach mir folgend kamen die drei Damen, eine davon trug nicht verkennbar pink! Und zwar nicht so irgendwie mal pink, sondern richtig, als Anzugshose. Wir dürfen müssen täglich in Anzug auf der Arbeit erscheinen, was für Frauen natürlich groß- und freizügiger auszulegen ist. "Aber knallpink? Dachte ich mir, und dann noch als Hose?" So herzte ich also die auf mich zugehenden Damen mit Blick auf pink in etwa so: 'geht's heute auf'n Bauernhof?' Oder mag auch so geklungen haben: 'Is' schon 11 Uhr und der 11.11.?'. Ja, man weiß es nicht exakt, was man aber weiß, es war so unterlegt, dass Blicke des Zorns sich auf mich richteten. War so, naja. Kam wohl nich soo gut an, sag ich mal. Ich hatte übrigens einen lilanen Wollpulli mit einer lila gemusterten Kravatte an. So, das musste an dieser Stelle jetzt doch noch nachgereicht sein. Ob ich meinem Bruder son Schneekugel Möpschen zu Xmas schenke? Nicht sicher! ^^

Kommentare:

  1. Jupp. Sellerieschnitzel kenn ich auch.
    Allerdings war ich meistens zu ungeduldig dafür, weil sie ja doch einige Zeit brauchen damit sie richtig gar sind. Deshalb hab ich meisten Selleriepommes draus gemacht. :3
    Grünkernbratlinge kenn ich auch, allerdings nur so'n Fix von DM.
    Und wenn man nur 1/3 der Packung macht, klappt das auch mit dem Kalorienrahmen. :P

    AntwortenLöschen
  2. Mhh.. das ist auf den ersten Blick natürlich knifflig. Aber ich habe nach langen konzentrierten Nachdenken die Lösung für das geschilderte Problem gefunden.
    1. Ich gebe das gesparte einfach nicht für Kleidung aus.
    2. Ich notiere auf einem Zettel, den ich in meine Geldbörse stecke, dass der Restbetrag, für den Fall das ich ihn nicht mehr ausgeben kann, an PETA gespendet wird.
    :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist ja mal total ärgerlich mit den Zügen. Aber wer kennt das nicht? Wenn man in Eile ist, dann wird eh alles noch schlimmer. Das ist oft so. Aber irgendwie macht man ja trotzdem das Beste draus :-)
    Also eine knallpinke Anzugshose würde ich wahrscheinlich nicht tragen, aber wems gefällt :P
    Dein Bruder würde sich wahrscheinlich total freuen ^^

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das freut mich, dass es dir geholfen hat. Ehrlich. Das klingt gar nicht so schlecht. Ich wünschte, ich könnte auch so denken..

    Oh haha, ich hasse Züge!

    AntwortenLöschen
  5. Das mit den Zügen kenn ich sowas von. Ich saß letztens in Mainz fest >.<

    By the way: Ich find deinen Artikel toll geschrieben:)
    Ich freu mich ja immer im Internet etwas zu lesen das a) grammatikalisch richtig ist (was erfreulicherweise meist der Fall ist) b) schön formuliert (was grade bei Bloggern, die ja eigl.mit Sprache umgehen können sollten frappierend selten ist).

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Naja, was ich damit gemeint habe ist, dass ich wünschte, meine Denkweise verändert zu können, was so Sachen betrifft. Aber das bekomme ich leider nicht immer so hin, wie ich das gerne hätte. Deswegen bewundere ich Menschen, die das können und versuche mir einen Teil abzuschauen.

    AntwortenLöschen
  7. Franzbrötchen sind das Allerbeste, ich liebe die so abgöttisch :D Hast du auch schon mal eins bei Kamps gegessen? Oder bist du öfter mal bei Kamps? Ich liebe Kamps, ist zwar ein bisschen teurer, aber schmeckt dafür auch super.
    Hast du im Beruf mit Englisch zu tun, oder magst du es so sehr? Ich kann absolut kein Englisch, aber das, was du geschrieben hast, hab ich gerade noch so verstanden :D
    Danke :) Im Training war ich diese Woche leider nicht, bin ich wieder am nächsten Mittwoch. Hoffentlich war deine Woche auch erfolgreich :)

    AntwortenLöschen