Montag, 2. September 2013

Crispy recaps and reviews


Wie der ein oder andere bereits mitbekommen hat, fand der August am vergangenen Wochenende sein Ende und läutete den silbernen September ein. Soweit, so gut. Das Ereignis hat eine fingerreiche Hand voll Blogger dazu bewogen ihren monatlichen Monatsrückblick in Wort und Bild zu veröffentlichen. Soweit, so nett. Mich wiederum hat das dazu bewogen, auch so eine Serie zu starten, allerdings neige ich dazu, erstmal klein anzufangen. Wie passend also, dass mein Blog derzeit sein einjähriges Bestehen erlebt, so stelle ich heute meinen ersten Jahresrückblick mit freundlicher Unterstützung von google+ in collagenartigen Bildern vor. 

         
 ~
Damit das ganze nicht zu bunt wird, beschränken wir uns nun wieder auf das Wesentliche. Meine treuen Wegbegleiter wissen, dass nun was auch immer folgen mag, aber es wird irgendwie auf lila rekurrieren. Damit liegen sie natürlich völlig richtig. An dieser Stelle gibt's wie immer in jüngster Vergangenheit meine 10€ challenge, die heute aus gegebenem Anlass zu einer 15€ challenge umgestaltet werden musste. Tut dem Sinn und Zweck aber keinen Nachteil - im Gegenteil. Vor einigen Wochen musste ich nämlich feststellen, dass ich um die 10€ challenge zu bestehen, weniger Schokolade einkaufte, als mir lieb war und zum Ende der Woche (donnerstags) bereits der gesamte Markt von lilaner Milka XXL Schokolade befreit war. Ich ging leer aus. Logisch, den deutschen kannst du alles nehmen, aber wenn's um die heilige Kugel geht, die sie vor sich herziehn, dann wird's ungemütlich. In diese Zone lässt der Deutsche sich nicht reinreden, die pflegt und verteidigt er, wie sein legitimiertes Eigentum. Lange Rede, kurzer Sinn, das Ergebnis der Challenge:
9x300g Milka Nuss Nougat Creme
3x300g Milka Noisette
~
War sonst noch was? Achja. Wider erwarten gab es gestern beim TV Duell der Kanzlerkandidaten einen eindeutigen Gewinner: Stefan Raab. Wer hätte gedacht, dass ein gelernter Fleischermeister zwei politisch renommierte Institutionen und drei hochdekorierte Journalisten derart in den Schatten stellt, dass sie zu bloßen Statisten verkommen? Ich. Tatsächlich war es wenig verwunderlich, wie frech und modern er seine Aufgabe interpretierte. Genauso wenig überraschend war, das man nichts neues gehört hat. Ja, war mir ohnehin wumpe, da ich bereits vor einer Woche meine Kreuzchen in die Urne eingeworfen hatte.

Kommentare:

  1. Nein, ich kenne keine der beiden. Aber trotzdem musste ich gerade ein wenig Lächeln, denn ich spiele selbst seit über 10 Jahren Tennis. :D
    Aber breite Oberschenkel und Oberarme sind (wenn es denn Muskeln sind) im Tennis eigentlich gerade ein Zeichen DAFÜR, dass man viel trainiert. Das mag man vielleicht gar nicht so glauben, aber da braucht so viel Kraft drin...

    Auch wenn ich deinen Blog schon ziemlich lange mitlese, habe ich bis heute nicht die 10 bzw. 15 Euro-Challenge verstanden. :D Aber die (Hass-?)Liebe zu Schokolade kann ich nur teilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, jetzt habe ich es verstanden! :) Vermutlich habe ich es nicht verstanden, weil ich selbst niemals mit nur so wenig Geld in der Woche auskommen würde, weil leider vor allem eine Essstörung eine teure Angelegenheit sein kann. :/

      Ja! Ich habe noch nie gerne Sport im Fernsehen angeschaut, hat mich noch nie sonderlich interessiert... außer Schwimmen irgendwie, weil ich da dann doch immer fassungslos die Technik genau heraus finden will, weil ich selbst nicht mal ansatzweise so schnell bin :D
      (Nachbars-) Hauswand hatten wir auch noch zusätzlich, eigentlich immer noch, aber leider wohnt da jetzt kein schwerhöriger alter Mann mehr drin :D
      Billig ist der Spaß leider wirklich nicht, könnte ich auch ohne meine Eltern überhaupt nicht bezahlen...

      Ich hoffe, dass ich die Liebe zu ihr wieder aufbauen kann, durch diese FA-"Karriere" schwingt da aber leider momentan noch eher Hass mit.

      Löschen
  2. Danke für den Tip, ja die Lizenzen nutze ich auch fleißig, leider gibts nicht alles als Onlineversion, was ich ja sehr bedauere, sonst könnte man wunderbar bei allen Werken das lange Wälzen und Durchlesen sparen und stattdessen einfach die Suchfunktion einsetzen ;)
    Aber ich kann dir nur zustimmen, Bibliothek würde ich jeder Disko vorziehen :)
    Ach herrje, 30km - da wäre ich vermutlich schon lange zusammengebrochen, 25 ist momentan so meine längste Strecke und das auch nur etwa einmal im Monat. Aber schöne Schuhe sind auf jeden Fall immer klasse - und, je mehr einen überholen, desto mehr sehen die superschönen Schuhe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja fix mit antworten :)
      Nein, der Lauf war einfach nur für mich, ich bin vor einem Jahr meinen ersten Halbmarathon gelaufen und wollte sehen, ob ich es dieses Jahr schaffe unter 2:15h zu laufen. Ich hab nur ab und zu mit meinem Verein trainieren können, weil ich meistens in meiner Unistadt war, aber den Trainingsplan habe ich von den Lauftrainern bekommen und an den habe ich mich dann gehalten. Haha, jaja, die pinken Socken :) Die Schuhe sind von Asics wie alle meine Laufschuhe.
      Oh man, ich will gar nicht wissen, was bei dir Omatempo ist, da lauf ich vermutlich Uromatempo :) Wow, und jeden Tag diese Strecken - bewundernswert!
      Ich studiere Übersetzungswissenschaften, bin ja nun aber fast schon fertig, im nächsten Semester sinds nur noch drei Kurse und im Moment die MA-Arbeit. Aber ich habs nicht so mit wiss. Arbeiten, ich bin zwar nicht schlecht, aber Spaß machts mir nicht wirklich. Übersetzen und freies Schreiben macht mir da sehr viel mehr Spaß. Aber die wiss. Abhandlungen anderer, Bücher, Fachliteratur etc. die les ich auf jeden Fall gerne. Aber was solls, bald ist es vorbei, dann gehts ab ins Berufsleben, mal sehen was das so für mich bereithalten wird ;)

      Löschen
    2. Ich schreib meine MA über Jugendbuchrezeption im internationalen Vergleich, also eher eine kulturwissenschaftliche Arbeit.
      Und ich hoffe, nach meinem Abschluss eine Stelle als technische Übersetzerin zu bekommen, allerdings sind die Festanstellungen sehr rar gesät, also würde ich mich auch mit einer Stelle im Projektmanagement erstmal zufriedengeben. EU ist ansonsten auch immer eine Option. Aber Radio und TV scheidet bei mir aus, ich bin ja keine Dolmetscherin und Zeitung will ich auch nicht, bin ja keine Journalistin. Meine Fremdsprachen sind im MA Englisch und Spanisch, und im BA hatte ich Japanisch, Englisch und Finnisch. Aber meine Arbeitssprachen werden wohl später Englisch und Japanisch, die spreche ich auch fließend und fühle mich am sichersten. Naja, mal sehen, was da nächstes Jahr auf mich zukommt :)

      Löschen
  3. was ist goldsonne? :D
    glückwunsch zum einjährigen bestehen ne ;)

    AntwortenLöschen
  4. Naja, hast schon recht, war kein richtiger FA:D
    Aber deprimierend, weil ich mich den ganzen Tag gesund ernährt hatte und dann nen riesen eisbecher eingeschoben hab ._.

    AntwortenLöschen