Montag, 12. August 2013

Praktische Entscheidungspsychologie

Es passierte an einem Montag, meinetwegen auch Dienstag oder was dem Leser am meisten taugt - spielt die entscheidene Rolle nicht, wohl aber das wir Physik hatten. Wenn ich sage wir meine ich eine kleine, aber feine Gruppe an besonders lockeratmigen Menschen (4 Jungs, 2 Mädchen in nackten Zahlen), die so viel nicht anzufangen wußten mit Physik. Wer also eine Lektion der Güte physikalischer Zusammenhänge erwartet hat, den bitte und verweise ich denn doch lieber um bzw. auf eine Privataudienz beim Papst. Wir - und diesmal meine ich mich und den Anteil der Leser, die es bis hier hin geschafft haben und die weiter dabei bleiben - widmen uns dem eigentlichen Thema dieser, unser eigenen Physikstunde. Und zwar ging es um die nicht zu unterschätzende Frage, die ich insofern mit gespannter Aufmerksamkeit verfolgt habe, was mache ich, wenn mir im Urlaub zwei T-Shirts oder Top's oder was auch immer, gefallen

'Ja, ist der jetzt total bescheuert, das ist doch sonnenklar', mag ein mancher vorschnell oder mit Recht denken. Gehen wir das ganze mal plausibel und analytisch an. Faktisch habe ich ceteris paribus (muss in der Folge weiterhin stets gelten, sonst wirds allzu kompliziert) vier Möglichkeiten: 1) ich nehme beide 2) ich nehme das linke 3) ich nehme das rechte 4) ich nehme keins.
Kurzer schwenk zurück in die besagte Physikstunde. Nun, eines der beiden Mädchen erzählte - mit großem Selbstverständnis, sie hätte beide genommen. Was für sie, für die anderen offensichtlich auch, eingängig und klar schien, hat in mir das philosophische Hamsterrad, weit über die Physikstunde hinaus, ins Rollen gebracht. Immer wieder und in fast allen Alltagsmomenten und Lebenslagen begegnet mir dieses Bild und obwohl es eine so vermeintlich einfache Entscheidung ist, verfolgt es mich wie ein endloser Rattenschwanz. 


Ein Geschenk der...
Nehmen wir zwei Tafeln Schokolade, am besten zwei ähnliche, also sagen wir mit Haselnüssen oder Mandeln. Ich weiß, ich habe vier Wahlmöglichkeiten, schmecken tun mir beide. Ich wähle Haselnuss. Warum? Weil ich diese Nüsse etwas lieber mag, als Mandeln. Und jetzt beginnt das schlechte Gewissen, obwohl ich Haselnüsse sogar lieber mag, als Mandeln, frage ich mich nur noch: 'warum hast du nicht lieber mit Mandeln genommen? Die is doch viel seltener, außerdem sind Mandeln teurer usw. blabla' - völlig losgelöst davon, das mir die, für dich ich mich entschied, schmeckt, ja, sogar besser schmeckt, sehe ich mich nur mit Selbstvorwürfen konfrontiert und möchte lieber doch die andere haben. Analoges Beispiel: In Korsika bin ich in einem Souvenirshop und finde zwei tolle Korsika-Shirts, eines in besch, das andere in dunklerem braun. Beide gefallen mir sehr. Ich gehe letztlich mit dem Beschen. Ihr wißt, was kam. 'Warum hast du nich doch das braune genommen? Das war doch viel schöner..' (War's nicht!)
Die Lehr' von der Geschicht': Hätte ich mal lieber besser in der Physikstunde aufgepasst!

Übrigens, hab diese Woche - weil's so schön war - meine 10€-Challenge nochmal wiederholt! Ergebnis:
4x300g Milka Nuss Nougat Creme
2x300g Milka Noisette
2x400g Zentis Belmandel
'Kann man nicht meckern', sagte der Papst Papa.. dem aufmerksamen Leser ist indes aufgefallen, dass es diesmal nicht mehr für die Äpfel reichte :D Ja, völlig richtig, was ein Jammer! Naja, geht so; hab sie einfach bei meiner Mutter - die seit gestern ausm Urlaub zurück ist(-.-) -, unten auf'n Einkaufszettel mit druntergequetscht - läuft also auch..

Kommentare:

  1. 10€ Challenge?! :D
    Ja, ich fühlte mich echt ein wenig seltsam. xD Soll aber mehr bewirken, wie einfaches joggen, habe ich gehört.

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich interessant an, deine Challenge xD Müsste man mal bewusst ausprobieren xD

    Ja, da hast du vermutlich Recht, hört sich logisch an, mit der mehr Belastung für die Knie...

    AntwortenLöschen
  3. Das ist mir irgendwie klar, wenn ich das Bild sehe xD Außer man will ne Schokodiät machen :D

    AntwortenLöschen
  4. Das mit der Challenge ist ja cool! :D Da ist wohl jemand ein großer Schokoliebhaber. Kann ich voll und ganz nachvollziehen! ;)

    Und ja, auf Dauer stundenlang zu pendeln, ist wirklich nicht das Wahre. Immerhin möchte man nicht die Hälfte seiner Lebenszeit im Zug verbringen. :) Was studierst du denn?

    AntwortenLöschen
  5. Der zweite Schaffner hatte aber leider recht.
    ich habe nachgeguckt. Es gibt ja Schokticket für Nord und Süd, tja. War blöd.
    Aber für mich wäre es ja kein Problem gewesen ein Zusatzticket zu kaufen, das wäre dann von Duisburg bis Dortmund und das ist ja nicht so das Problem!
    Aber das hätte ich wissen müssen. Man ey...

    AntwortenLöschen
  6. Die Frage der Entscheidung kenn ich nur zu gut. Allerdings spielen Fakten wie Preis, Kalorien und Meinung der anderen (steht mir das shirt?) auch noch eine Rolle. Trotz allem bin ich kein Fan, ich hasse es Entscheidungen fällen zu müssen.


    Ach, bist du kein Manikürenfan? Das ist aber traurig...

    Irgendwie klingt Leben von Lebewesen ja poetisch. Fliegen und Mücken sind auch Lebewesen, nur um das mal zu erwähnen. Aber ich werde sie nicht weiter verteidigen, ich kann dich voll und ganz verstehen :)

    Jetzt ist der Post da, so schnell kanns gehen^^

    AntwortenLöschen