Montag, 8. Juni 2015

El Consumado! ♥

38:23 Min.
(10 km; Benrather Schloss-Lauf)
#Blue bird day #Barock-Kulisse #Top10 ©runnersworld.de

Am Ende werde ich sagen, es war der größte Erfolg in meinem Leben. Die harte Arbeit, jeden Tag, unermüdlich, volitional stets am Limit, der lange Weg dahin; es fühlt sich alles noch so unwahr an, ja, freilich glaubst du immer da dran, dass es möglich ist, du träumst, und du willst diese Fiktion real werden lassen, eines Tages, aber wenn dieser Moment wahr wird, vermagst du nicht zu verstehen, welche neue Dimension du gerade gerade erreicht hast. Die eigene Bestzeit um zwei Minuten verbessert, zum ersten Mal unter 40 Min. gelaufen - und das deutlich. Auf einmal bist du mittendrin, bei den absoluten Cracks. 
 #Schloss Benrath #pittoreskes Ambiente ©runnersworld.de
©fotobalance.com
Es ist der so sehr ersehnte Frieden, den ich mit diesem Ort schließen konnte. Dort, wo ich Mariola zum letzten Mal in meinem Leben sah. Die größte Frau, die mir je im Leben begegnet ist. Abschied, Melancholie, Tal, das sind treffende Assoziationen und jetzt, acht Jahre später, steht er für Größe, Erfolg und Aufstieg. 
 #Phoebe-Effekt #Wettkampf-BMI: 15,5 #Körperfettanteil: 7,7% (Formel hier) ©runnersworld.de

Es sieht nicht besonders schnell aus, ein wenig kontemplativ sogar, aber das täuscht. Jeder, der mal auf Zeit gelaufen ist, kann ungefähr abschätzen, was für eine Leistung, dass es bedarf, um den km konstant unter 4Min zu laufen. Übrigens, bei km 5 stand auf die Sekunde genau 19:00 Min., da ich mich auf die zweite Schlossschleife aufmachte, wo ich einmal sogar in die falsche Richtung abbog, aber die zwei hinter mir, durch lautstarke Korrektur, den Schaden in Grenzen hielten. So bleibt die Erkenntnis, wer ohne Technik läuft, als reiner Instinktläufer sozus., der kann viel exakter die gewünschte Durchgangszeit treffen.


So ist das Leben. Noch vor fünf Wochen bei beiden Wettkämpfen gescheitert, an sich selbst, und am Boden der tiefen Ernüchterung angekommen. Stärker denn je zuvor, werde ich zurückkommen, das war die Maxime in jedem Training seither, und dann laufe ich die schnellste Zeit, die ich je in einem Wettkampf lief, schneller als die Reichen und Schönen von der WHU oder der EBS, denn beim Laufen zählen andere Werte, als die elitären. Glaubt an euch, an eure Stärke, jeden Tag und ihr werdet euch eines Tages dafür belohnen...
Avril Lavigne - My happy ending

Kommentare:

  1. Wow. Ganz toll! Ich gratuliere dir vom Herzen! Nicht nur für diesen Sieg, sondern auch für seine Ausdauer und dein Dranbleiben! =) Wirklich großartige Leistung.
    (In den 40 Minuten schaffe ich gerade mal knapp 6 km und bin schon recht fertig. XD)

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  2. Hehe - Es war die erste Veranstaltung dieser Art für mich und ich habe mir nun vorgenommen, alle (kostenlosen) Konzerte aus der Umgebung in Zukunft mitzunehmen :D Vielleicht solltest du 'mal wieder auf so ein Festival gehen. Wer weiß, vielleicht kommst du ja so wieder auf den Geschmack ;)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  3. Nice post!!!
    Have a good week!!! and my g+ for you!!!:)))

    Besos, desde España, Marcela♥

    AntwortenLöschen
  4. Genau deswegen habe ich das voneinander abgegrenzt - meine eigene Erfahrung ist natürlich unwissenschaftlich. Allerdings denke ich, dass da etwas dran ist, dass ich 1. durch die erhöhte Ballaststoff- & Mineralstoffzufuhr (erhöht, weil ich so viel, viel mehr Obst und Gemüse zu mir nehme) weniger Heißhunger habe und 2. auch der Stoffwechsel besser läuft (ich weiß, das ist ein diffuser, großer Begriff, aber stellen wir ihn einfach mal so dahin), dadurch, dass mein Blutzucker geringer ist und durch die Ballaststoffe mehr Energie für die Verdauung verbraucht wird. Ich habe schon mehrere Artikel genau zu dem Thema gelesen - dass durch die Makronährstoffe das Verhältnis von Muskel- und Fettmasse und dadurch auch der Kalorienverbrauch verändert.
    Aber sicherlich nicht gleich in 2 Monaten. Und du hast absolut Recht - vegan = schneller laufen funktioniert natürlich nicht kausal. Es liegt mehr an dem Zusammenspiel der vielen Wohlfühlfaktoren. Ich wollte damit auch mehr ausdrücken, dass ich definitiv NICHT schwächer geworden bin, seit mir die Tierprodukte "fehlen" :-)
    Ich habe ja auch angedeutet, dass ich noch weiter auf die Thematik eingehen werde. Ich wollte nur nicht alles in einen riesigen Post packen.

    Zu G7 & co.: Bevor ich ausführlich über ein Thema schreibe/spreche, informiere ich mich lieber sehr umfassend, lese Bücher, gehe zu Vorträgen, um keine mal eben so aus den Nachrichten erfasste Meinung wiederzugeben. Dafür sind mir politische Meinungen zu fragmentiert ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zu deiner Bestzeit! Wirklich toll! Ich freu mich für dich und du kannst wirklich stolz sein auf dieses Ergebnis. Ich finde gerade das ja beim Laufen bzw beim Sport allgemein toll, man muss dafür arbeiten seine Ziele zu erreichen und kann damit das gute Gefühl es geschafft zu haben noch viel mehr auskosten.
    Ich wünsche dir eine gute Woche, liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Nun ja, ich kaufe mir ja nicht jeden Tag oder jede Woche so ein Eis. Ich liebe einfach den Geschmack ...
    Dafür könnte ich keine Marathons laufen btw. (irgendwas mach ich da immer noch falsch ;) )
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  7. Gratulation zu einem tollen Ergebnis! Echt, wenn ich deine Laufposts sehe bin ich gleich so motiviert auch endlich mal wieder zu gehen. Dass ich nicht auf Zeit laufe und nur so Hobby mäßig habe ich allerdings schon erwähnt. Danke für beide Kommentare! Da bin ich aber ganz anderer Meinung! München ist eine wunderbare Stadt und es gibt sehr viel Gutes. Was die Kuchensorten und Wien dagegen angeht, kann ich dir wiederum total zustimmen, haha!

    Beste Grüße

    http://mtrjschk.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Oh wow in nicht einmal 40min 10km zu laufen, ist wirklich wahnsinnig gut. Herzlichen Glückwunsch!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen